‹ Alle Einträge

Kante

 

Von der Indie-Größe zur Theater-Band: Die Gruppe Kante präsentiert ihr neues Album „In der Zuckerfabrik“ am 20. März im Schauspielhaus.

Das letzte Kante-Album Die Tiere sind unruhig mag fast neun Jahre her sein, aufmerksamen Fans ist aber nicht entgangen, dass die Hamburger Indie-Band weiterhin Musik machte. Die Krise der Musikbranche führt eben zu unterschiedlichen Bewältigungsstrategien: Kantes (ziemlich gescheite) Idee, als Künstler weiter den Lebensunterhalt bestreiten zu können, bestand eben darin, zum Dienstleister zu werden, allerdings auf die schönstmögliche Weise. Nachdem die Band mit Rhythmus Berlin eine Revue im Friedrichstadtpalast vertonte, blieb sie im Bühnenfach und schrieb Musik für verschiedene deutschsprachige Theater. Die jüngst erschienene Zusammenstellung In der Zuckerfabrik versammelt nun Stücke, die sich an Brecht, Voltaire und Dostojewski anlehnen, aber auch alleine stehen können. Damit der Rahmen für die Live-Aufführung stimmt, begibt sich die Band folgerichtig fürs Konzert ins Schauspielhaus.

Text: Michael Weiland

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren