‹ Alle Einträge

Alpenmusik

 

Hüttengaudi im Mojo Club: Beim von der Elbphilharmonie organisierten Festival treffen Pop und Jazz auf Maultrommel und Engel-Chörli.

Zefix! Die Horden aus dem Süden kommen nach Hamburg und räumen mit einigen Vorurteilen auf. Zum Beispiel damit, dass die musikalische Folklore des Alpenraums in den letzten Jahrzehnten so beweglich war wie die Berge selbst. Vier Tage lang ist die Speerspitze der neuen Szene zu Gast im Mojo Club. Angeführt von überregional bekannten Acts wie Attwenger und Kofelgschroa (Foto) springt das Programm des Alpenmusik-Festivals zwischen Stilen wie Pop, Jazz und Hip-Hop, die Blechbläser stets im Anschlag. Das von der Elbphilharmonie organisierte Festival zeigt von traditioneller Musik bis hin zu ungewöhnlichen Interpretationen die große Vielfalt einer im urbanen Kontext sicher unterschätzten Klangwelt. Das Engel-Chörli Appenzell kommt nicht gerade häufig vorbei, um einen Jodel-Workshop zu geben – nutzt die Chance zum interkulturellen Austausch.

Text: Benedikt Ernst


 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren