‹ Alle Einträge

Faith-based fashion für coole Kreuzfahrer

 

jp2.jpgb16.jpganonym.jpgcatholic.jpg

Diese schicken Modelle für den katholischen Hipster gibt es hier.

(Die rote Mütze ehrt den letzten Papst, die blaue den neuen Papst. Habe auch einen Moment gebraucht, um’s zu kapieren. Ein evangelisches Äquivalent (Church of freedom!) fehlt bislang noch. Muslime schauen sich bitte hier um.)

1 Kommentar

  1.   iceman

    Der Beitrag von Jörg Lau hat es bewiesen:
    Es gibt zuviele Dumme.
    Die Herrschaft der Massen ist gescheitert, J.P.II und B16 und Counterstrike III haben versagt.

    Wir brauchen die Züchtung des Übermenschen.

    Zur Steigerung des gesunden Menschenverstands stehen künftig vier alternative Behandlungsmethoden zur Verfügung:
    1. Frühkindliche Meditation nach tibetischer Tradition.
    2. Pränatales Klonen.
    3. Zerebral-chirurgischer Eingriff (Schnippeln).
    4. Intelligenz-Medikation mittels nadellosem Applikationssystem oder Autoinjektor.

    zu 1: Dauert zu lange, zu wenig effektiv, zu exotisch.

    zu 2: Auch in 2030 gibt es noch zu viel Ausschussware (Gammelfleisch = Ammoniak und Treibhauseffekt).

    zu 3: Mangel an qualifiziertem Personal zur Durchführung aufgrund der derzeitigen sozio-demografischen Entwicklung (niedrige Kinderquote von Akademikern).

    zu 4: Ja! Klasse Idee!

    Vorteile:

    Die Steigerung der kognitiven Fähigkeiten auf ein sozialistisch einheitliches Mass (IQ 210?) würde künftige Verteilungskonflikte beheben (nur der Dumme lässt sich ausbeuten).

    Zwangsapplizierten Muslimen würde jeder Gedanke an „Dhimmietum“ durch höhere Einsicht ausgetrieben, und es gäbe deshalb keinen Grund mehr für Präventivkriege.
    Fritzfernando würde auf dem Sterbebett ausrufen:
    „Ich habe Gott gesehen, er ist in jedem Menschen!“
    Und Iceman nebenan: „Na endlich!“

    In seiner 3.276en Late-Night-Show würde Harald Schmidt endlich sein volles Potential entfalten – aber keiner lacht über so billige Zoten.

    Problematische Politiker würden sich auf der Stelle selbst entsorgen.

    Postmoderne Kunst und kryptische Philosophen würden als Wegwerfartikel konsumiert, Sprachcomputer überflüssig, und Cyborgs die Mülleimer leeren.

    Die Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit wäre möglich, und damit Zeitreisen (Mohammeds dreizundzwanzigste Frau war erst sieben!; die Päpstin Johanna gab es tatsächlich!).

    Zu Verstand gekommene Mullahs würden die Freuden des Nacktbadens erleben, der Michelangelo-Code entschlüsselt, und Krebszellen mit Nano-Lasern weggebrannt.

    Die ewigen Juden würde man aussiedeln auf einen eigenen Planeten (hier will die scheint´s keiner), und durch Biomorphing würden alle Leute aussehen wie George Clooney oder Giselle Bündchen.

    Supermedikanten würden sich auf Reisen an die Grenzen des Bewusstseins begeben, während wir privatierten und degenerierten Internetjunkies uns neuronal vernetzen.

    Juhuu, alles wird gut, Inch´Allah!

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren