‹ Alle Einträge

Ofenschlupfer

 

In Süddeutschland ein sehr beliebtes süßes Hauptgericht, in anderen (südlichen) Regionen auch als Kirschenmichel bekannt. Nur dann mit Kirsche statt Apfel

200 g alte Brötchen
0,5 Liter Milch
2 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
100 g Zucker
2-3 Äpfel
2 EL Mandeln
1 TL Zimt
1 EL Butter
etwas Puderzucker
1 Päckchen Vanillesauce

Den Ofen auf 180 Grad Oberunterhitze vorheizen.
Dann 20 g Zucker in einer mittelheißen Pfanne schmelzen, hellbraun werden lassen, Mandeln rein, sofort vom Feuer nehmen und alles gut vermengen. Auf einem Backblech auskühlen lassen. So einfach macht man karamellisierte Mandeln.
Die steiharten Brötchen so gut es geht in ein-zentimeter dicke Scheiben schneiden, am besten nimmt man helles Gebäck ohne Körner. Hefezopf oder Brioche ginge auch… Alles mitsamt den Krümeln in die spätere Auflaufform schieben.
300 ml Milch in der Pfanne auf etwas zwischen lauwarm und heiss erhitzen und die 2 Eier mit 1 TL Zimt, Vanillezucker und den restlichen Zucker dazu. Mit dem Schneebesen gut verrühren, neben der Herdplatte stehen lassen.
Die Äpfel schälen, achteln, das Kerngehäuse raus und halbwegs dünne Spalten schneiden. Diese zwischen die Brötchen stecken.
Die jetzt kalten Mandeln ganz grob hacken und ebenfalls in der Auflaufform verteilen, ann alles mit der Ei-Zucker-Zimt-Milch übergießen.
Ab damit in den Ofen, mittlere Schiene, für eine Dreiviertelstunde.
Nach 40 Minuten kann auch vorsichtig die Grillschlange aktiviert werden, wenn der Ofenschlupfer ober noch nicht knupsrig sein sollte.

Kurz vorher die Vanillesauce mit der übrigen Milch nach Packungsaufschrift zubereiten. Wer sie selbermachen möchte liest hier weiter, weil ich persönlich dieses Rezept aber von zu Hause kenne, gehört da die eklige Vanillesauce von Dr. Oetker dazu.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren