‹ Alle Einträge

Limettensoufflé

 

Die berühmte Nachtisch-Ausrede „Ich krieg wirklich keinen Löffel mehr rein“ kann bei diesem luftig-locker-leichten Dessert leider nicht berücksichtigt werden 😉

Für 4 Personen:
1 Limette
3 Eier
65 ml Milch
feinster Zucker
3 EL Stärke
etwas Butter

Den Ofen auf 200 Grad Oberunterhitze vorheizen und eine Biolimette (denkbar ist auch eine Biozitrone) schälen. Dies geht besonders gut mit dem sogenannten Zesteur, es funktioniert aber auch mit einer guten Reibe oder einem scharfen Messer. Wichtig ist dabei nur, dass man ausschließlich die dünne, grüne, äußere Schicht mit den ätherische Ölen, und nichts von der weissen, inneren, bitteren Schale mit abschneidet.

Die grüne Schale mit 65 ml Milch kurz aufkochen und sofort wieder neben dem Feuer abkühlen lassen. Inzwischen schon mal 25 g Zucker, 1 Eigelb, 3 EL Maisstärke und den Saft der geschälten Limette in eine kleine Schüsel geben. Die auf zirka 70 Grad runtergekühle Limettenmilch dazu leeren und mit einem Scheebesen zu einer homogenen Masse schlagen.

Die Souffléförmchen mit zimmertemperierter Butter gut einfetten. Einen TL Zucker in jedes Förmchen leeren und es über der Spüle so lange hin- und herdrehen, bis die komplette Innenfläche mit Butter und Zucker ausgekleidet ist. Wer hier schludert, muss nachher mühsam mit einem Messer das Soufflé rausoperieren und das gibt erfahrungsgemäß eine Katastrophe.

Die übriggebliebenen zwei Eigelbe in die Soufflémasse einrühren und die drei Eiweiß mit 3 EL Zucker und einem Eletrorührgerät zu einem sehr steifen Schnee schlagen. Das dauert schon so fünf bis acht Minuten, je kleiner die Luftbläschen sind, desto stabiler wird das Soufflé.

Und jetzt muss es schnell gehen: Den Schnee mit einem Schneebesen unter die Soufflémasse heben und gerade so lange rühren, bis sich alles gut verteilt hat. Diese Masse auf die Förmchen verteilen und 12 bis 15 Minuten auf mittlerer Schiene hellbraun backen. Je nach Ofen und Förmchen kann es auch 10 oder 20 Minuten dauern.

Die fertigen Soufflés mit den Händen (Achtung Heiss!) vorsichtig aus den Förmchen heben und sofort servieren. Dazu passt eine Vanillesoße, die vielleicht  ebenfalls mit Limettenschale aromatisiert wurde.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren