‹ Alle Einträge

Panierte Datteln mit Obst und Schokolade

 

Wohlbekannt als Vorspeise im pikanten Speckmantel. Heute mit süßem Mandelumhang zum Dessert

Für 4 Nachtischler:
8 Datteln, so frisch wie möglich
200 g gemahlene Mandeln
Eine Hand voll Mandelblättchen
Eine Hand voll grob gehackter Mandeln
1 EL Honig
1 Prise Zimt
50 g Zucker
2 Eier
1 Tafel Schokolade
2 Äpfel
Frisches Obst

Für die süße Panade die drei unterschiedlichen Mandelvarianten – 200 g gemahlen und je eine kleine Hand voll gehackt und in Blättchenform – zusammen mit 50 g Zucker, den beiden Eiern, einem EL Honig und der Prise Zimt in einer Schüssel zu einer Masse vermengen.

Die Datteln dann erstmal von ihrem Kern befreien. Je frischer sie sind, desto besser und saftiger wird das Ergebnis. Bei leicht angetrockneten Früchten kann man auch ein Stück Würfelzucker anstatt des Kerns ins Innere schieben.
Auf der Handfläche etwas von der Mandelpanade platt drücken, eine Dattel darauf legen und mit weiterem Teig und beiden Händen rundherum umhüllen. Alle Datteln sollten am Ende von zirka 0,5 Zentimeter dicker Panade eingeschlossen sein.

Die Äpfel schälen, längs vierteln, den Stiel, das Kerngehäuse und den Strunk mit einem einzigen Schnitt entfernen, und in nicht zu dünne Spalten schneiden. Ein EL Zucker und ein TL Butter in einer kleinen Pfanne auf mittlerer Hitze karamellisieren lassen und darin die Apfelspalten eine Minute von jeder Seite anbraten, dann in der Pfanne abkühlen lassen.
Die Schokolade zerstückelt in einer kleinen Schüssel und in kochendem Wasserbad schmelzen. Inzwischen das restliche Obst schälen und kreativ aufschneiden.

Eine beschichtete Pfanne mit zwei EL neutralem Pflanzenöl auf mittlere Hitze bringen und die Dattelbällchen bei mittlerer Hitze ringsum knusprig brutzeln.

Auf jedem Teller einen kleinen Klecks aus Schokolade gießen, je zwei panierte Datteln darauf legen und die Apfelschnitze und das Obst dazu drapieren und flüssige Schokolade drüber träufeln.

1 Kommentar


  1. Scheint ja nicht so auf das Interesse der Leser zu stoßen und mein Ding ist es auch nicht. 😉

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren