‹ Alle Einträge

Schweinefilet-Chorizo-Weißbrot-Kebabs

 

Eine Symphonie vom Grill aus zartem Fleisch, exotischer Wurst und knusprigem Brot

Für vier Spieße:
1 Schweinefilet
200 g Chorizo am Stück
Olivenöl
Paprikapulver
Koriander
Frischer Salbei
Salz, Pfeffer
Rustikales Weißbrot

Den Grill wie immer sehr heiß vorheizen. Wer Spieße aus Holz verwendet, legt sie am besten schon mal in etwas Wasser, dann verbrennen sie über der Glut nicht so schnell.

Ein Schweinefilet und etwas Weißbrot in große Würfel mit einer Kantenlänge von drei bis vier Zentimeter schneiden. Die Chorizo – mild oder scharf – häuten, und ein Zentimeter dicke Scheiben davon abtrennen. Diese drei Zutaten jetzt immer abwechselnd auf die gewässerten Holzspieße fädeln.

In einer kleinen Schüssel aus acht EL Olivenöl, einem gehäuften TL Paprikapulver, einer Prise gemahlenem Koriander und drei bis vier EL frischem Salbei eine Marinade rühren. Auf Salz und Pfeffer abschmecken und damit dann die Spieße bepinseln. Das Brot darf ruhig viel davon abbekommen.

Auf dem leicht eingeölten Grillrost rundum knusprig brutzeln, und immer das Brot im Auge behalten. Trotz der Marinade kann es sehr schnell sehr schwarz werden.

Dazu passt ein leichter grüner Salat, vielleicht angereichert mit etwas frischer Minze.

1 Kommentar


  1. In Italien wird Weissbrot zum Frühstück oder zu Antipasti gerne geröstet, bis es schwarze Stellen hat. Ich habe es auch ausprobiert und fand es geschmacklich durchaus reizvoll. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung verurteilt dies sicher. Sind schwarze Stellen wirklich so bedenklich?

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren