‹ Alle Einträge

Erdbeermilchreis mit Minz-Pistazien-Pesto

 

Mal wieder was Süßes: ob als echte Mahlzeit für zwei oder als Nachspeise zu viert.

Für zwei Personen:
300 g Erdbeeren
100 g Milchreis
400 – 500 ml Milch
75 ml Schlagsahne
25 g Zucker
1/2 Orange
1 Limette
7 gehackte Mandeln
20 ungesalzene Pistazien
1/2 Vanilleschote
3 Stiele Minze
1 Stiel Basilikum
2 TL Honig
3 El neutrales Öl
Salz

400 ml Milch in einem Topf zum kochen bringen. In der Zwischenzeit die halbe Vanilleschote längs halbieren und mit einem kleinen Messer das Mark rauskratzen. Beides zur Milch geben, genau wie 25 g Zucker und eine Prise Salz. Alles einmal kurz aufkochen lassen, die leeren Vanilleschoten wieder entfernen und stattdessen 100 g Milchreis dazu geben.
Den Reis unter öfterem Rühren bis zur gewünschten Konsistenz garen, am besten orientiert man sich an der Verpackungsangabe; je nach Reissorte und -alter kann das zwischen 20 und 40 Minuten dauern.

Parallel dazu wird das Minz-Pistazien-Pesto gerührt: Sieben Mandeln mit einem scharfen Messer in sehr dünne Scheiben schneiden. Diese in einer Pfanne ohne Fett auf mittlerer Hitze hellbraun anrösten und dann sofort in eine kleine Schüssel umleeren.
20 ungesalzene Pistazien schälen und ebenfalls kleinhacken. Die Blätter von drei Stielen Minze und einem Stiel Basilikum zupfen.
Dann die Mandeln, Pistazien, Minze, Basilikum und etwas Limettensaft plus drei EL neutrales Öl mit einem Stabmixer oder ähnlichem zu einem feinen Pesto mixen. Mit einer Prise Salz und zwei TL Honig abschmecken und beiseite stellen.

Den fertigen Milchreis vom Feuer nehmen, den Saft einer halben Orange unterrühren und eine halbe Stunde auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Kurz vorm Servieren die Erdbeeren putzen und 75 ml Schlagsahne steif schlagen.
Die Sahne dann unter den Milchreis heben und mit Erdbeeren und Pesto beträufelt servieren.

Alle unsere Rezepte von A-Z gibt’s hier.

4 Kommentare

  1.   nikolaus

    rezept

  2.   Ivo

    herrlich, wie viele kombinationen mit dem verb leeren ich hier schon gelesen habe! ab, zu, um, an etc


  3. Mh, kalter Milchreis mit frischen Früchten plus Sauce, lecker und sommermäßig.
    Aber kann es sein, dass die Bildfolge eigentlich weiter als bis 3 gehen sollte?

  4.   M.

    Zum Reis:
    Die Verpackungsangaben sorgen meist für eine Pampe, mit der sich Löcher zuschmieren lassen und die auch erklärt warum mir das als Kind immer zu trocken war und einen Würgereflex verursacht hat.

    Meine Erfahrung beim Milchreis: Aufteilung mindestens 1 zu 7, d.h. 100 gramm reis, 700 ml Milch. Meistens fange ich bei 500 ml an und giessen dann während dem Kochen nochmal Milch hinzu, damit das ganze schön schlotzig wird 😉

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren