‹ Alle Einträge

Ohne Worte 398

 

Grundgütiger.

Andererseits – es ist ja bald Weihnachten.

Mit Dank an Bernd K.

4 Kommentare

  1.   Lydia

    Hm. Mein Handy hängt auch immer in der Region (weil es die Zeit mit mir immer in meiner Hosentasche verbringt) und ich hab mich schon des öfteren gefragt, ob sowas nach einer Zeit nicht ein sehr gutes Verhütungsmittel ist, wegen den Handystrahlen und so. Zumindest wenn man den Strahlungsgegnern glauben darf.

    Ich trage manchmal Röcke ohne Taschen, und außerdem bin ich kein Handtaschenfan, und da ist sowas eigentlich nicht mal unpraktisch (außer beim Sitzen), nur frage ich mich, wie man das in der Öffentlichkeit hervorholen soll, ohne dass irgendwelche Omas oder Kampfmütter einen Herzinfarkt kriegen.

  2.   machotom

    Gacker-brüll, nein lydia: Sie sollen nichts hervorholen, sie sollen mich (gerade zwei bestellt) anrufen, so circa 17 Minuten lang .

  3.   Lydia

    Wenn ich Ihre Nummer hätte, würde ich es gerne machen.


  4. Wer braucht eine CallMePanty, wenn er auch mit einem schwer vibrierenden Plastikkraken aus einem Osterspezial-Übergrößen-Überraschungs-Ei was brummendes für das eigene Pläsier hat? Vor Jahren bekam ich dieses Ü-Ei geschenkt und staunte nicht schlecht über die Vibrationsstärke seines Inhalts.

    Alle paar Jahre wieder nehme ich das Teil staunend aus dem Regal, stelle es an und drücke es mal ein bisschen länger an meine Hose. Kommt ganz gut, sieht bloß komisch aus, mit großen Kopf, kleinem Sockel und rüttelnden Plastiktentakeln – spätestens da höre ich wieder vor Lachen auf. 😉

    Äh, große Nummerntauschrunde? Au ja, meine kann man per Email erfragen. 🙂

 

Kommentare sind geschlossen.