‹ Alle Einträge

„Jeder weiß, dass ich mit Neonazis nichts zu tun habe“

 

Zwei merkwürdige Fotos des Sängers der Techno-Band Scooter sorgen derzeit für Aufregung. Das eine ist eine schlechte Fälschung, auf dem anderen hat ihn eine Naziband für ein Erinnerungsfoto hereingelegt und brüstet sich jetzt damit. Der Musiker ist wütend und spricht von einem „absurden Theater“.

Seit Dienstagmorgen steht beim Management von Scooter das Telefon nicht mehr still. In einem bekannten Rechtsrock-Watchblog „OireSzene“ war ein Foto aufgetaucht, das Sänger H.P. Baxxter mit einem Hemd zeigt, auf das anscheinend der Bandname Burzum aufgedruckt oder gestickt ist. Burzum ist eine Nazimetal-Band aus Norwegen. Sänger Varg Vikernes wurde 1994 wegen Mordes, Brandstiftung an mehreren Kirchen sowie des Besitzes von Sprengstoff zu 21 Jahren Gefängnis verurteilt. Schnell konnten das Management und mehrere Blogger die Fotomontage entlarven. Das Originalbild wurde in der Scooter-Heimatstadt Leer aufgenommen, als sich die Band dort in das Goldene Buch eintrug. Aus welchem Grund jemand auf diesem Weg versuchen sollte Scooter in die rechte Ecke zu stellen bleibt unklar.

Anders verhält es sich mit dem Foto, dass die rechte Hooliganband Kategorie C auf ihrer Internetseite veröffentlicht hat und das auch auf OireSzene erwähnt wird. Die Band spielte unter anderem 2006 auf einem Naziaufmarsch in Berlin und vor kurzem in den Niederlanden für das in Deutschland verbotene Nazimusiknetzwerk Blood & Honour. Sänger Hannes Ostendorf wurd 1991 für die Beteiligung an einem Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim verurteilt.

Auf dem Bild posiert die Rechtsrockgruppe im Flugzeug von Moskau nach Berlin mit H.P. Baxxter. Im Gästebuch behauptet die Band sogar der Musiker hätte sie erkannt und nach einem Autogramm gefragt. „Das ist absoluter Quatsch“, sagte H.P. Baxxter am Dienstag dem Störungsmelder. „Ich mache hunderte solcher Fan-Bilder am Tag.“ Als die Männer ihn im Flugzeug ganz höflich um ein Autogramm gefragt hätten, habe er wie immer Ja gesagt. „Ich kenne solche Bands doch nicht, woher sollte ich wissen wer die Typen sind?“ Dass die Neonaziszene das Foto jetzt für ihre Zwecke missbraucht und in rechten Foren streut, Scooter wären Freunde von Kategorie C, ärgert ihn. „Das ist einfach unfair. Wir haben nie etwas mit Politik zu tun gehabt.“

Scooter wurden in den 90er Jahren mit Eurodance-Songs wie „Hyper! Hyper!“ weltberühmt. Mit über 25 Millionen verkauften Tonträger und mehr als 20 Top Ten Hits, sind Scooter eine der wenigen Technobands aus der damaligen Zeit, die bis heute erfolgreich sind. Am 25. Juni spielt die Band in der Imtech-Arena in Hamburg.


29 Kommentare

  1.   iris

    „Wir haben nie etwas mit Politik zu tun gehabt“… dann wäre es spätestens jetzt Zeit damit anzufangen und sich ganz klar zu distanzieren!

  2.   tabe

    Scooter mit Ostfriesenrose, das ist ja auch was. Jeder Kind kann solche Bildfälschung machen, also auch alle rechten I***n. Was ist das denn oben im Hintergrund, ist das Echolon? Wo ist denn da die Rechtsreferenz?

  3.   Gregor Winkler

    Wiederlich, solche Fälschungen.

  4.   Franz Beck

    Blood and Honour als „Nazimusiknetzwerk“ zu betiteln finde ich ein wenig beschönigend… Naziterrororganisation würde es wohl besser treffen.

  5.   serdar

    Scooter ( hp baxxter interresiert sich im Englisch Kultur , deshalb er mit andere kultur kontakt hat. Sie können von Scooters video Kips verstehen dass sie für alle kultur lieben.

    Scooter , der König von rythm!!!! Kein Nazi aber ein Mensch!

  6.   thorsten brunner

    @ iris: wenn eine band sich auf ihre musik beschränkt muss sie doch nicht zwangsläufig den braunen mob tolerieren ode ignorieren ?? scooter haben 2002 an der vote-aktion gegen extremismus aktiv unterstützt http://www.laut.de/Vote-2002/Nicht-meckern,-sondern-waehlen-gehen/16-08-2002 bzw http://scooterweb.hut.ru/data/wallpapers/vote2002-1024x768edit.jpg und meines wissen nach in den neunzigern bereits mit udo lindenberg auf nem rock gegen rechts festival gespielt. nicht gerade zielgruppenkonform, wenn man am rechten rand fischen gehen möchte, oder???

  7.   HvN

    „Burzum ist eine Nazimetal-Band aus Norwegen.“ – Ist Burzum nicht. Vikernes mag ein Nazi/Rassist/Faschist sein, wie er im Buche steht, hat aber Burzum nie als Kanal benutzt, um seine entsprechenden Ansichten in die Welt zu setzen.

  8.   Rockmann

    @HvN: Geiler Witz! Wie geht das denn? Einfach mal Interviews lesen, die man mit dem Spinner nie gemacht hätte, wenn er nicht in so einer besch…. Nazi-Band spielen würde.


  9. […] via störungsmelder: „Jeder weiß, dass ich mit Neonazis nichts zu tun habe“ […]

  10.   Thomas Fischer

    Alles in allem, lasst die Band Scooter aus dem Spiel, die waren es nie und werden niemals politisch sein.
    Schluss aus. Hört auf, die Nazikeule gegen Menschen zu schwingen, die nun wirklich nichts damit zu tun haben!

 

Kommentare sind geschlossen.