Nordhausen als Tummelplatz der militanten Naziszenen

Vorläufige Festnahme von Roy Elbert (NPD)
Vorläufige Festnahme von Roy Elbert (NPD) am Rande der Gedenkfeier © Kai Budler

Seit der Aufdeckung der Taten rund um den „Nationalsozialistischen Untergrund“ geraten besonders die Thüringer Sicherheitsbehörden immer wieder in die Kritik. Als Antwort auf eine kleine Anfrage der Partei „Die Linke“ zum Thema „Autonome Nationalisten“ zeigte sich im Mai erneut, wie schwer sich die Behörden im Freistaat bei der Beobachtung rechtsextremer Strukturen tun. Besonders für den Bereich Nordthüringen sind die Antworten der Landesregierung äußerst lückenhaft. So heißt es in der Antwort des Innenministers schlicht: „In Nordthüringen agieren Angehörige der rechtsextremistischen Szene unter der Bezeichnung ‚Autonome Nationalisten Nordthüringen‘ vorrangig über das Internet.“ Weiter„Nordhausen als Tummelplatz der militanten Naziszenen“

 

Engagierte Bürger im Visier des Neonazi-Netzwerks „Freies Netz Süd“

Tina Krause beim Protest gegen den NPD-Bayerntag 2011 © Rüdiger Löster

Mit einem Kommentar auf „Endstation Rechts. Bayern“ wollte Tina Krause auf die Situation in Oberprex aufmerksam machen und die Bürger zu mehr Zivilcourage gegen Neonazis ermutigen. Kurz darauf fand sie ihr Foto mitsamt eines diffamierenden Textes auf der Homepage des neonazistischen „Freien Netz Süds“ wieder. Doch einschüchtern lassen wird Krause sich davon nicht, ihr Engagement geht weiter. Weiter„Engagierte Bürger im Visier des Neonazi-Netzwerks „Freies Netz Süd““