‹ Alle Einträge

12. und 13. Februar in Dresden – Bildergalerie

 

Der 12. Februar 2014 sollte sich für die Neonaziszene als ideologischen Erfolg darstellen: Während im Vorfeld mit einer zweistelligen Anzahl von Demonstranten gerechnet wurde, zogen 350 Neonazis direkt durch die historische Altstadt von Dresden – begleitet von Musik von Richard Wagner und einer massiven Polizeipräsenz.

Den Gegendemonstranten gelang es nicht, den Naziaufmarsch zu verhindern oder nennenswert zu behindern. Einige Sitzblockaden wurden geräumt. Für den 13. Februar verzichteten die Neonazis auf eine weitere Veranstaltung. Das Bündnis Dresden-Nazifrei gelang es, für den Täterspurenmahngang mehr als 1000 Menschen zu mobilisieren. Die Stadt Dresden veranstaltete die Menschenkette, die allerdings von Nazis unterwandert wurde.

4 Kommentare

  1.   Richard

    “Der 12. Februar 2013 sollte sich für die Neonaziszene als ideologischen Erfolg darstellen“

    Ihr habt euch sicherlich in der Jahreszeit geirrt, oder?


  2. […] zu “Blood & Honour Hexagone” • Frei.Wild – Rechtsrock ernst nehmen • 12. und 13. Februar in Dresden – Bildergalerie • “Die hörten gar nicht richtig […]


  3. […] diesem Jahr sagten die Neonazis ihren Aufmarsch in Dresden zum Jahrestag gar komplett ab, weil die Auflagen der Behörden ihnen nicht passten. Allerdings […]


  4. […] diesem Jahr sagten die Neonazis ihren Aufmarsch in Dresden zum Jahrestag gar komplett ab, weil die Auflagen der Behörden ihnen nicht passten. Allerdings […]

 

Kommentare sind geschlossen.