‹ Alle Einträge

Hommâge d’ipuro

 
(c) www.hommage-ipuro.com

Weil das Auge bekanntlich mitriecht, haben sich die Designer hinter den Raumdüften von „Hommâge d’ipuro“ ganz besonders viel Mühe gegeben: schöner Karton, schöner Flakon. Benannt sind die fünf Düfte nach den Stadtteilen von Grasse, der Welthauptstadt des Parfums. Wir empfehlen den wild-würzigen „St. Jacques“ – und einen Blick auf die außergewöhnlich heiter gestaltete Website

1 Kommentar

  1.   Eleonora Martini

    Schön. Und kann mir jetzt noch jemand erklären, warum der Produktname mit einem Zirkumflex geschrieben wird? Weil’s irgendwie stylisher aussieht? Ist das so etwas wie das Häagen-Dasz-Phänomen?

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren