‹ Alle Einträge

Proust-Fragebogen für Blogger (30)

 
(c) Michele Pauty

Was im 19. Jahrhundert Salons waren, sind heute Blogs. In diesem Sinne lassen wir die Tradition des legendären Fragebogens von Marcel Proust für unsere Lieblingsblogger wieder aufleben. Im Jahr 2007 hat die freie Modejournalistin Maria Ratzinger, 25, ihr Blog gestartet, und mittlerweile zählt stylekingdom.com zu den bekanntesten deutschsprachigen Fashion-Blogs. Die Österreicherin wirft ein kritisches Auge auf sämtliche Facetten der Mode, auf Labels, Designer und Models. Maria Ratzinger darf außerdem von sich behaupten, gut vernetzt zu sein: Am Samstag, 10. September, richtet sie gemeinsam mit Kolleginnen das Wiener „Fashion Camp“ aus, eine Konferenz für Fashion-Blogger.

Was ist für Sie das vollkommene Blog? Gut geschrieben, mit einer komplett differenzierten Perspektive, als man sie von anderen Medien kennt, einer eigenständigen Meinung, Humor und möglichst klischee- und stereotypenfreiem Denken.

Mit welchem Blogger identifizieren Sie sich am meisten? Es gibt nur Blogs, die ich besonders mag, aber ich identifiziere mich mit keinem Blogger.

Was ist online Ihre Lieblingsbeschäftigung? Auch wenn Recherche manchmal sehr anstrengend ist, stößt man immer wieder auf vollkommen andere Themen und wahre Schätze. Diesem Informations-Kick bin ich auf der Spur.

Was ist offline Ihre Lieblingsbeschäftigung? Wenn es offline überhaupt noch gibt, dann treffe ich mich gerne mit Freunden im Museumsquartier. Gerade im Sommer ein toller Platz in Wien.

Bei welcher Gelegenheit schreiben Sie die Unwahrheit? Wenn mir Leute zu nahe stehen, als dass ich sie kritisieren möchte, spare ich in meiner Beurteilung an Worten. Das hat aber generell nichts mit Unwahrheit zu tun.

Ihr Lieblingsheld im Netz? Lina Ben Mhenni, die tunesische Bloggerin, die den arabischen Frühling durch ihren unglaublichen Mut und Einsatz maßgeblich beeinflusst hat.

Ihr Lieblingsheld in der Wirklichkeit? Es klingt kitschig, aber wer meine Mutter kennt, weiß warum ich sie hier wähle.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an Menschen, denen Sie im Netz begegnen? Dinge in kurzen Sätzen perfekt auf den Punkt zu bringen.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an Menschen, denen Sie in der Wirklichkeit begegnen? Eine positive Lebenseinstellung.

Was mögen Sie im Netz am wenigsten? Die Erwartungshaltung, ständig verfügbar zu sein.

Was stört Sie an Bloggern am meisten? Nach der solidarischen Pionierphase kam leider der Neid. Das vergiftet das Klima.

Was stört Sie an sich selbst am meisten? Meine zeitweiligen Lethargiezustände.

Ihr glücklichster Moment als Blogger? Da gibt es mittlerweile schon sehr viele schöne Momente. Es freut mich immer besonders, wenn ich von Leuten – von denen ich nicht erwarten würde, dass sie überhaupt meinen Blog lesen – höre, wie gern sie diesen oder jenen Artikel auf Stylekingdom gefunden haben.

Was halten Sie für Ihre größte Errungenschaft als Blogger? Von anderen Medien anerkannt zu werden und für sie schreiben zu dürfen. Außerdem hat es mich sehr gefreut, 2010 in die Jury der Vienna Awards for Fashion & Lifestyle aufgenommen zu werden.

Über welches Talent würden Sie gern verfügen? Zeitmanagement.

Als welcher Blogger möchten Sie gern wiedergeboren werden? Es darf schon wieder ich sein. Aber mit allen bisher gesammelten Erfahrungen, wenn das nicht zuviel verlangt ist.

Ihre größte Extravaganz? Mein Auto.

Ihre gegenwärtige Geistesverfassung? Kaffeesüchtig.

Ihr Motto? The law of attraction works.

Bislang haben unseren Proust-Bloggerfragebogen Lea GroßChristoph NiemannJaap BiemansJulia KnolleOkka RohdVanessa MazalClemens PoloczekKatja SchweitzbergerGabi GabelShala MonroqueThe PhotodiaristFabian Sixtus KörnerCatrin LinderkampCosima Bucarelli und Johanna MoersJill AdamsSiems LuckwaldtKatja HentschelKatya MoormanJulia StelznerKatharina CharpianThomas KnüwerMarlene Sørensen und James CastleMary ScherpeJuliane Duft und Anna Katharina BenderRichard GutjahrAnna dello RussoPeter GlaserFrederik Frede und Jessica Weiß ausgefüllt

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren