‹ Alle Einträge

ZEITmagazin feiert in Mailand zum Salone del Mobile

 

Zum besonderen Charme von Mailand gehören diese unglaublich schönen Häuser, die von außen kaum etwas hermachen und erst innen ihre volle Pracht entfalten. M, das Magazin von Le Monde und das ZEITmagazin hatten am Montag Abend zum Auftakt des diesjährigen Salone, Gäste in ein solches Anwesen geladen, ins Chiostro delle Umiliate. Gemeinsam mit der Chefredakteurin von M, Marie-Pierre Lannelongue, hat Chefredakteur Christoph Amend die Gäste begrüßt. Von der Straße ein unscheinbares Gebäude, aber beim Betreten des Innenhofes, fühlte man sich wie in einem Landpalazzo in der Nähe von Florenz. An den Wänden hingen die Cover und weitere Fotografien aus den Designausgaben beider Magazine, Anna Liset und Paulina Schulz vom WOS-DJ-Team aus Berlin haben aufgelegt. Sogar der angekündigte Regen blieb aus, und der Palazzo wurde erst abgeschlossen, als der Wein leer getrunken war. Gerüchteweise erzählte man sich, dass einige Gäste den Abend mit einem Negroni Sbagliato in der Bar Basso beendet haben. Gerüchteweise. 

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren