‹ Alle Einträge

Tag der Platte

 

Für die einen ist es altmodisch, für die anderen purer Musikgenuss – fest steht: die Plattenkultur lässt sich nicht unterkriegen und das ist auch gut so. Als besondere Ehre für unabhängige Plattenläden und Impuls für die Musikkultur findet jedes Jahr am dritten Samstag im April der internationale Record Store Day statt. Vinyl-Liebhabern wird weltweit und zeitgleich einiges geboten: Über 3.000 teilnehmende Plattenläden sorgen mit instore gigs, Parties, Clubevents und rund 500 exklusiven Releases für ein fettes Musikereignis, dazu gehören die Neuauflagen der Debütalben von Motörhead und Deep Purple, unveröffentlichte Songs von Bruce Springsteen und R.E.M. oder auch limitierte 7-Inch-Releases von The Black Lips, The Rolling Stones, SLUT, Kings Of Leon und Conor Oberst. In Deutschland nehmen mehr als 150 Plattenläden am Record Store Day teil und präsentieren rund 80 Ladenkonzerte und Events. In Hamburg kann man unter anderem zwischen Groove City, Black Ferry, Hanseplatte und Freiheit & Roosen pendeln. Letzterer Laden ist ab 15 Uhr Austragungsort einer Hip-Hop-Jams, dazu gibt es Bier und Wurst.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren