‹ Alle Einträge

Buggy statt Socken

 

Über zehn Jahre lang mussten Hamburgs Flohmarkt-Freunde auf ihn verzichten – seit 2009 ist er glücklicherweise zurück: der große Antik- und Flohmarkt auf dem pittoresken Gelände der Kampnagelfabrik. Hier können engagierte Trödel-Händler und geneigte Schnäppchenjäger wieder in aller Ruhe feilschen, was das Zeug hält. Ob es sich um Second-Hand-Kleidung oder um leicht verwitterte Gartenmöbel handelt, um ausrangiertes Kinderspielzeug oder die guten alten Bücher, Bild- und Tonträger – die große Auswahl dürfte Liebhaber gebrauchter Gegenstände verschiedenster Art erfreuen. Ein gewisses Waren-Niveau wird vorausgesetzt beziehungsweise eingefordert. Oder um es mit den Worten der Veranstalter auszudrücken: „Was wir nicht wollen, sind Socken, Sonderposten und Neuwaren“. Verständlich: Solcherlei hat auf einem Flohmarkt ja auch nichts zu suchen.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren