‹ Alle Einträge

Pop aus Skandinavien

 

Das Øya Festival ist das größte Rockfestival Norwegens. Von den herkömmlichen, musikalisch untermalten Saufgelagen à la Rock am Ring und Co. hebt sich dieses Festival aber deutlich ab. So wird hier auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit geachtet, in der Organisation und Durchführung herrscht ein kollektivistischer Geist – hierzulande vielleicht vergleichbar mit Events wie dem Fusion Festival. Ein bisschen von diesem Geist möchte die Introducing-Reihe des Musikmagazins Intro für einen Abend nach Hamburg bringen. Dazu wurden verschiedene Acts, die in diesem Jahr beim Øya-Festival zu Gast sind, in den Ballsaal vom Uebel & Gefährlich eingeladen. Mit von der Partie: Highasakite aus Oslo mit melodischem Indie-Pop-Folk, die Sängerin Kari Jahnsen alias Farao und die Kraut-Blues-Rocker Atlanter.

www.facebook.com/1NTRODUCING

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren