‹ Alle Einträge

Rangelnde Rollen

 

Die Teams tragen Namen wie Stockholm Bstrds, Deadly Darlings Düsseldorf, Rebelling Meatgrinders oder Demolition Derby Dolls. Ihr Sport heißt Roller Derby. 1935 von einem US-amerikanischen Sportreporter ins Leben gerufen, entwickelte sich Roller Derby zu einer Sportdisziplin, der sich im Laufe der Zeit immer mehr Frauen zuwendeten. Und so funktioniert’s: Zwei Teams á fünf Spielerinnen treten auf einer ovalen Bahn gegeneinander an. Je vier „Blockerinnen“ versuchen die Gegnerinnen zu behindern, während die „Jammerinnen“ beider Teams sich durch das auf Rollen rangelnde „Pack“ arbeiten müssen. Ziel ist es, das „Pack“ so oft wie möglich zu überrunden und die gegnerische „Jammerin“ abzuhängen. Der Härtegrad schwankt zwischen „Darling“ und „Demolition“. Neugierig geworden? Dann nichts wie hin zur Partie der Hamburger Lokalmatadorinnen Harbor Girls gegen die Kopenhagen Kick-Ass Cuties.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren