‹ Alle Einträge

Noch eine dumme Fatwa: die Yoga-Fatwa

 

Der nationale Fatwa-Rat vom Malaysia hat Yoga für unislamisch erklärt. CNN zitiert eine Muslima, die seit 10 jahren Yoga praktiziert und voller Wut ist: „Diese Fatwa ist eine Schande für meinen Glauben.“ Auch die BBC hat einen jungen Muslim aufgespürt, der sich an die Fatwa nicht halten wird – und weiter Yogakurse und seine Moschee besuchen wird.  

In Südostasien tut sich etwas Beunruhigendes: Die religiösen Autoritäten verfallen immer mehr der Strategie, eine religiöse Reinheit durchzusetzen, und dies in traditionell religiös synkretistischen Gesellschaften. Es droht die Saudifizierung der Region, die für den Islam vielleicht noch die größten Hoffnungen birgt, mit der modernen Welt zu einem Arrangement zu kommen.

Über ähnliche Entwicklungen in Indonesien hatte ich hier bereits berichtet.

77 Kommentare

  1.   word

    Aus dem CNN-link:

    „About 25 percent of Malaysians are ethnic Chinese and 8 percent ethnic Indians, mostly Hindus.“

    Die nicht-islamischen Minderheiten sind auch der Grund für den wirtschaftlichen Erfolg Malaysias, Stichwort Arbeitsethik.
    Der Niedergang islamischer Staaten hängt oft mit dem sinkenden Anteil von Nicht-Muslimen zusammen.
    Die islamische Monokultur wird auch noch Südostasien zugrunderichten, das ist echt die Saudi-Seuche.

    Schon älter, aber zum Thema:

    http://de.qantara.de/webcom/show_article.php/_c-468/_nr-736/i.html


  2. > …die für den Islam vielleicht noch die größten Hoffnungen
    > birgt, mit der modernen Welt zu einem Arrangement zu
    > kommen

    Offenkundig nicht, zumindest gibt es keinen rationalen Grund, keine aktuelle Entwicklung, die zu solchen Hoffnungen berechtigt – was natürlich im, nun, Qualitätsjournalismus niemand daran hindern wird, das Mantra in Ewigkeit zu wiederholen…

  3.   xNWO

    Jörg Lau Saudifizierung der Region

    Die Frage ist, ob das – auf der Basis ganz anderer materieller Bedingungen – in großem Stil gelingen kann. Je höher der Druck in diese Richtung auf große und komplexe Gesellschaften, desto wahrscheinlicher der backlash.

  4.   Theodor

    @Möhling
    Qualitaet zeigt sich heute unter anderem schon darin, dass ein Journalist so eine Überschrift waehlt. Bravo Jörg Lau! Verstehen Sie doch Möhling, dass Sie von Journalisten, die, natürlich, den Kontakt zum Mainstream halten wollen, keine durchgehende Stellungnahme a la Tati erwarten können. Was Lau hier punktuell bietet, ist aller Ehren wert.


  5. Wenn ich mir die Yoga-Tanten hierzulande mit ihrem Eso-Gelaber anhöre, kann eine Yoga-Fatwa sooo schlecht nicht sein.

  6.   xNWO

    btw: Feindbild Jude — Feindbild Muslim
    Wissenschaftliche Konferenz über das Verhältnis von Antisemitismus und Islamophobie

    http://zfa.kgw.tu-berlin.de/veranstaltungen.htm

  7.   tati

    Wenn ich mir die Yoga-Tanten hierzulande mit ihrem Eso-Gelaber anhöre, kann eine Yoga-Fatwa sooo schlecht nicht sein.
    Kommentar von lebowski

    Verwechseln Sie Yoga bitte nicht mit Esoterik-Kommerz.


  8. @ xNWO: (Ein echt umbequemes und häßliches Kürzel. Wie wärs mal mit Klarnamen?) Saudifizierung läuft nicht über Druck von Aussen, sondern durch Kulturdiplomatie (Finanzierung von Moscheen, Lehrstühlen, Stipendien, Institutionen). Überall ist dieses verdammte Ölgeld unterwegs und macht den örtlichen Islam kaputt.
    Unser Geld, im übrigen. (Und das der amerikanischen SUV-Fahrer – mit einem „support our troops“-Aufkleber!)

  9.   Andreas

    @ J.L.

    „Überall ist dieses verdammte Ölgeld unterwegs und macht den örtlichen Islam kaputt.
    Unser Geld, im übrigen. (Und das der amerikanischen SUV-Fahrer – mit einem “support our troops”-Aufkleber!)“

    Ironisch, nicht wahr?

    Aber es wäre einmal interessant zu erfahren, welche Konflikte es in den südostasiatischen Ländern zwischen dem „wahabitisch-salafitischem“ und dem einheimischen Islam gibt. Diese Konflikte gibt es ja nun in der islamischen Welt nun ja schon seit einigen Jahrzehnten.

  10.   mathilde

    eine dumme gegenfrage : welches war die letzte nicht dumme fatwa ?

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren