‹ Alle Einträge

Warum Pizza so verdammt gut schmeckt

 

Eigentlich ist es ein einfaches Rezept: Teig, Tomatensauce und Käse. Doch erst mit Hilfe der Chemie wird aus diesen Zutaten die perfekte Pizza. Kohlendioxid muss entstehen, der ph-Wert stimmen und Ionen müssen Proteine stabil halten. Am Schluss sorgt die Maillard-Reaktion – die Verbindung zwischen Zucker und Aminosäuren – für das perfekte Aroma.

Das Video der American Chemical Society zeigt, was im Pizza-Ofen passiert.

Bunter, süßer, besser haltbar: Tatsächlich lassen sich ohne Chemie keine Lebensmittel herstellen – auch wenn das aus Marketing-Gründen gerne behauptet wird. Mittlerweile sind tausende Aromastoffe und weitere Substanzen in der Europäischen Union zugelassen, die bei der Herstellung von Nahrungsmitteln eine Rolle spielen. Darunter Zusatzstoffe wie Farbstoffe und Verdickungsmittel, Füllstoffe und Emulgatoren. Nicht wenige sind umstritten. Aromen etwa sorgen dafür, dass beispielsweise Nuss-Schokolade einen nussigen Charakter hat. Die Frage, wie natürlich das noch ist, hat zu einem Rechtsstreit zwischen Ritter Sport und der Stiftung Warentest geführt.

Weitere Teilchen finden Sie hier