‹ Alle Einträge

Deep eye contact, Baby!

 

Gibt es eine Methode, wie man sich garantiert ineinander verliebt? Reichen vielleicht vier Minuten aus, um Fremde zu Liebenden zu machen? Das Video ist ein Feldversuch.

Zwölf Frauen und Männer, Paare und Nicht-Paare, schauen sich vier Minuten lang tief in die Augen. Manche sind ruhig, andere sprechen miteinander oder berühren sich. Ein verheirateter Mann sagt danach: "Es war so schön, nicht über die Arbeit oder das Geschäft reden zu müssen.“

Blicke als Auszeit vom Alltag, erste Bindung oder Erneuerung eines Gelöbnisses – inspiriert war das Video von einem Artikel von  Mandy Len Catron, die an der University of British Columbia in Vancouver lehrt. Sie berichtet von einer Studie, in der das vierminütige Anblicken der Probanden in einem Fall zur späteren Ehe führte.

Liebe als Gefühl oder Verkettung von Botenstoffen – Wissenschaftler haben sich dem Phänomen als Forschungsgegenstand von vielen Seiten genähert.

Weitere Teilchen finden Sie hier.

3 Kommentare

  1.   Gephard

    Vermutlich bin ich sehr empfindlich, aber die emotionale, für mich fast pathetische Musik hätten sie sich ruhig sparen können. Ich möchte gerne selbst für meine Emotionen verantwortlich sein, statt sie mir von Musik induzieren zu lassen. Schön, dass man auch heute noch Filme finden kann, die sich musikalisch stark zurückhalten. Deshalb gehe ich gerne ins Programmkino.

    Da ich auch Filme besonders wegen ihrer Musik mag (Nebraska, Ziemlich beste Freunde, Birdman), kann ich nicht genau sagen, wann Filmmusik für mich passend oder unpassend ist. Klar ist nur, dass ich es bei Dokus nicht mag, wenn zu sehr auf die Tränendrüse gedrückt wird, weil ich mich dann immer frage, wozu sie das nötig haben und somit die gesamte Doku infrage stelle.

    Achja, zum Thema. ;-) Ich finde die Idee toll und werde es direkt heute Abend mal ausprobieren.

  2.   lisa

    Erwähnenswert, wenn man die Studie bemüht, ist noch, dass sich die Probanden ni hat nur vier Minuten lang in die Augen gesehen, sondern sich zuvor noch einen langen Fragenkatalog gegenseitig beantwortet haben…

  3.   Sabine Wagner

    Es hat mich so sehr berührt und gerūhrt,dass ich zeitweise das Gefühl hatte selbst dort zu sitzen….
    VG Sabine