‹ Alle Einträge

Du Sonntagskrabbler!

 

Bei einer Ameisenplage gibt es exakt zwei Optionen: putzen, damit die Insekten verschwinden, oder filmen, damit man Verkehrsgeräusche darunter legen kann.

Jesse Rosten ist YouTuber und keine Reinigungskraft, also fiel die Wahl nicht schwer. Mit dem Klang quietschender Riefen, Sirenen und einem Hupkonzert macht er aus seiner Wand mit Insektenbefall zumindest akustisch eine Innenstadtkreuzung zur Rushhour.

Vielleicht der erste Teil einer Trilogie? So läuft das doch heute in Hollywood: Man lockt die Zuschauer mit einem schmissigen Film ins Kino, aber lässt das Ende halbwegs offen. Dann muss der Mob für Teil zwei, drei und manchmal sogar vier wieder je ein Ticket lösen. Da bleibt nur zu hoffen, dass bei Rosten wenigstens gute Filme dabei rauskommen. Ein Bienenstock zu Flughafenlärm, zum Beispiel, oder Kaulquappen mit der Audiospur von Das Boot.

Weitere Teilchen finden Sie hier.