‹ Alle Einträge

Keep Trek!

 
Star Trek: Alle Folgen, alle Filme, alle Charaktere
Spock und seine Verbindungen zu anderen Charakteren. Screenshot aus der Visualisierung von Datascope

Irgendwo in den Tiefen des Weltalls gibt es eine kleine Feile. Mit der pflegen Ferengis sich gegenseitig aus Zuneigung die Zähnen anzuspitzen. Das Geräusch, das die Feile dabei macht, klingt in Ferengi-Ohren ungefähr so wohlig wie in unseren menschlichen das Schnurren einer Katze. Solche Dinge intergalaktischer Kulturunterschiede hat man gelernt beim Gucken von Deep Space Nine, der Star Trek-TV-Aussonderung der 1990er Jahre. Dagegen nimmt sich das merkwürdige Verhalten von Klingonen gar nicht so verrückt aus, die zu besonderen Anlässen eine Teezeremonie abhalten mit einem Tee, der sie beinahe umbringt. Was das an dieser Stelle soll? Alles hängt mit allem zusammen.

In der vergangenen Woche lief Star Trek Beyond in den deutschen Kinos an. Ein Prequel zu Raumschiff Enterprise und damit irgendwie auch die Vorgeschichte zu Deep Space 9 und Star Trek: Next Generation. Deswegen schreiben wir an dieser Stelle über das sehr trekkig-gestaltete, interaktive Projekt Star Trek Viz von Datascope. Dort kann man seine Lieblingsepisode oder seinen Lieblingsfilm aus dem Star Trek-Universum eingeben, dazu einen oder mehrere Protagonisten und – schwupps – sieht man in einer hübschen, sehr neunzigerjahremäßigen Concept-Map, wie eng beispielsweise der Ferengi Quark mit dem Klingonen Worf zusammenhängt. Faszinierend.

Star Trek Quark Worf
Verbindung zwischen Quark und Worf. Screenshot aus der Visualisierung von Datascope

Quelle dieser allumfassenden Datenunmenge sind die Transkripte der Star Trek-Filme. Und das ist im Grunde noch viel faszinierender: Dass sich da wirklich jemand auf unserem Heimatplaneten hingesetzt hat und die Dialoge sämtlicher Szenen sämtlicher Episoden und sämtlicher Star Trek-Prequels und Sequels aufgeschrieben hat.

Irgendwo in den Tiefen dieser Transkripte finden sich auch die Feile und das Geräusch, das sie auf den Zähnen von Ferengis macht.

  • Hier erfahren Sie mehr über das Projekt.
  • Der große Kinosommer der Nostalgie beginnt mit Star Trek Beyond. Doch anstelle der unendlichen Weiten des Weltraums erlebt man dort nur die Enge des Franchise-Films. Unsere Rezension finden Sie hier.

Weitere Netzfundstücke von ZEIT ONLINE finden Sie hier.

Einige Autoren dieses Blogs

1 Kommentar

  1.   Thorsten Grützmacher

    Schön, dass Sie sich mit Star Trek beschäftigen, aber muss man eine der vielleicht besten Science-Fiction-Serien der letzten 30 Jahre unbedingt als ‚Aussonderung‘ bezeichnen?