‹ Alle Einträge

Fährt ein AfD-Politiker mit der Bahn …

 

Fährt ein AfD-Politiker mit der Bahn ...

Einige Autoren dieses Blogs

… wird er gerne mal mit einer ordentlichen Portion Toleranz überschüttet. Und zwar von den Berliner Verkehrsbetrieben. "Weil wir dich lieben" –  lautet nicht nur der BVG-Slogan sondern auch die Devise des Social-Media-Teams. Und das hat offensichtlich großen Spaß daran, den twitternden AfD-Politiker Gunnar Lindemann zu trollen. Gefunden haben wir diesen viralen "Schlagabtausch" bei den Kollegen von "Das Beste aus Social Media".

Lindemann, Mitglied des Abgeordnetenhauses, scheint unheimlich gerne mit Bus und Bahn durch die deutsche Hauptstadt zu fahren. Seine Erlebnisse teilt er gerne mit seinen mehr als 900 Followern bei Twitter. So lernte ihn offenbar auch die BVG-Social-Media-Abteilung kennen. Und lieben. Denn als "buntes" Unternehmen lässt man die Liebesbekundungen eines AfD-Mannes natürlich nicht unkommentiert durchgehen.

     

Und ganz nebenbei bekommt der AfD-Politiker aus Marzahn noch etwas Nachhilfe in deutscher Grammatik. Mit freundlichen Grüßen vom (angeblichen) BVG-Fahrer Tarek.

 

Weitere Netzfundstücke von ZEIT ONLINE gibt's im Teilchen-Blog.

41 Kommentare

  1.   AGB akzeptiert

    gefällt mir gut.

  2.   einszwo

    Ich verstehe den Witz scheinbar nicht so ganz.

    Was ist jetzt an diesem Twitteraustausch so besonders?

    …OK, ich kann mir schon denken, wie es gemeint ist. ;-)

    Das sagt aber weniger was über die Gedankenwelt des AfD-Politkers als vielmehr über die Vorurteile der Autorin…

    AfD’ler = Fremdenfeind… gähn

  3.   Hammaburger

    Ach nö, der klaut den Grünen doch so Wähler da er was für die Umwelt tut. Aber es gibt ja noch einen sehr großen Politiker der weit aus mehr für die Umwelt tun will. Unser Freund Donald Trump.

    Produktion nur noch im eigenem Land. Also weniger Schiffe auf den Weltmeeren und somit weniger Umweltverschmutzung. Denn wie viele Schiffe aus wie vielen Ländern wird man sparen, wenn man nicht von überall auf der Welt z.B. Einzelteile für Autos transportieren muss. Aber Millionen Tonnen an Schweröl werden nicht verheizt, ein Segen für die Umwelt. Der tut als Leugner der Klimaerwärmung so weit aus mehr für die Umwelt, als wohl alle Umweltparteien in Europa zusammen.

    Wer Ironie findet, darf sie behalten.

  4.   sin-nombre

    Herrlich. Das sind leider keine Vorurteile sondern Wahrheit. Gerade heute sind ja Kommentare der AFD gegen eine Kampagne gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit erschienen. Interessant, dass Lindemann sich noch traut, wobei das zu überspitzt klingt, sagen wir es ihm nicht peinlich ist, darauf zu antworten, und dann auch noch falsch…..
    ozgurlukhakkimiz.blogspot.de

  5.   Hai Society

    „Und das hat offensichtlich großen Spaß daran, den twitternden AfD-Politiker Gunnar Lindemann zu trollen.“
    Irrtum! Herr Lindemann ist der Troll! :-)

  6.   hei92flo

    Ja, mir tut es ein bißchen lei. So dämliche Kommentare

  7.   zakalakanak

    Witzig gemacht :) auch wenn es etwas weit hergeholt ist, Gegner einer unkontrollierten Masseneinwanderung pauschal als Fremdenfeinde abzustempeln.

  8.   Tezcatlipoca

    > Das sagt aber weniger was über die Gedankenwelt
    > des AfD-Politkers als vielmehr über die Vorurteile
    > der Autorin…
    > AfD’ler = Fremdenfeind… gähn

    … oder es sagt was darüber aus, dass werte Foristen über den AfD-Direktmandatler aus Mazahn recht wenig wissen.

    „Aleppo ist befreit. Glückwunsch. Dann können jetzt alle Flüchtlinge zurück und beim Wiederaufbau helfen“ war ja nur ein solidarischer Weihnachtsgruß und die Facebookgruppe „Verabschiedungskultur“ wird sicher von Linksgrünversifften auch nur missverstanden.

    @einszwo hat zwar schon Recht. Nur aus dem Artikel erschließt sich der „Witz“ dem Nicht-Berliner nicht so ganz.

    Aber die BVG richtet sich schon an den Richtigen!

  9.   bms166

    Will ja nicht unken aber “Gunnar & der grosse Gelbe“ … also viel besser klingt das bei den Nibelungen auch nicht.

  10.   mswob

    Was kommt als naechstes… geht ein Afd’ler zu McDonalds, bei Shell tanken oder zu Post?
    Die Typen sollen lieber mal eine Buecherei oder Kulturinstutionen besuchen damit die verstehen wie peinlich die sind!