Die Kaugummibagger kommen

Eine achtlos weggeworfene Zigarette, abgebrannte Streichhölzer, ein ausgespuckter rosa Kaugummi – alles Dinge, an denen wir täglich vorbeigehen, ohne sie genauer zu beobachten. Großer Fehler! In Tiny Worlds lassen die Trickfilmprofis von Rushes schweres Gerät auf die Straßenabfälle los – sogar ein U-Boot greift an. Sehenswerte Effekte, charmant und überraschend umgesetzt.

Weitere Teilchen finden Sie hier.

 

Ich, du, der grüne Ball und die quietschende Tür in deiner Brust

Wer sich jemals etwas eingehender mit Tapeten beschäftigen durfte, hat eine wesentliche Tangente der Liebe schon erfasst: Es geht um wiederkehrende Muster. Verlieben, Endorphine, Alltag, Ernüchterung, Streit, Versöhnung. Repeat. Der vielfach prämierte Animationskurzfilm The Gift von Julio Pot erzählt diese Geschichte vom Auf und Ab einer Liebe in einfachen, anrührenden Federzeichnungen.

Weitere Teilchen finden Sie hier.

 

„Ich liebe dich“ mit acht Jahren Anlauf

Maia hat einen Freund. Alex. Seit acht Jahren. Maia und Alex sagen viele liebe Dinge zueinander, aber nie: "Ich liebe dich." Warum eigentlich?

This American Life will Maja helfen, den wichtigsten Satz zwischen Liebenden endlich auszusprechen – unterwegs begegnen uns Ringelsocken, Cupcakes, Koala-Masken, mehrere Dutzend Burritos, ein Grizzlybär auf einem Einrad sowie eine völlig unbekannte Alternative-Band aus Texas.

Wir verraten das Ende an dieser Stelle nicht – nur soviel: Alex hat, auf seine sehr spezielle Art, sogar reagiert.

Weitere Teilchen finden Sie hier.

 

Sturmwarnung für Scott

"Scott hat dich mit der Wetteransagerin betrogen." Es ist nur ein kurzer Satz, ins Ohr der Fernsehnachrichten-Sprecherin Patricia geflüstert, wenige Momente, bevor die Sendung startet. Neben Patricia sitzt ihr Ehemann und Co-Moderator: Scott. Der eingespielte Sendeablauf gerät aus den Fugen. Wunderbar in Szene gesetztes Miniaturdrama – ein Musikvideo der britischen Band The Staves.

Weitere Teilchen finden Sie hier.

 

Mit einem Wisch war die Nummer weg

Auf einer Skala von 1 bis 10 das größte anzunehmende Malheur, wenn einem ein toller Mensch seine Telefonnummer auf die Handfläche schreibt? Ganz klar - man verwischt die Nummer. "Catch" von Tu Uthaisri erzählt diese Geschichte als witziger Stop-Motion-Film, komplett aufgenommen mit Google Glass.

Weitere Teilchen finden Sie hier.

 

A girl named Elastika

Witziger hat selten jemand seine aufgestaute Büro-Langeweile als kreative Energie freigesetzt. Ein paar Heftzwecken, dazu Gummibänder – mehr braucht Guillaume Blanchet nicht, um die Geschichte von Elastika in einem sehr charmanten Stop-Motion-Video zu erzählen.

Mehr Teilchen finden Sie hier.

 

Eine Maus ist eine Maus ist eine Galaxie

Mit dem Universum verhält es sich wie mit Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook oder der finalen Staffel von Lost: Irgendwann ging alles durcheinander.

Das hat im Falle des Universums auch damit zu tun, dass die Größenverhältnisse unsere Vorstellungskraft überfordern. Als gesichert darf gelten: Wir Menschen sind größer als eine Maus und kleiner als Italien.

Aber wo auf der Größenskala des Universums gehören wir eigentlich eher hin: Zu den Quarks oder den Galaxien? Und was ist größer: Ein Planet wie die Venus oder die gesamte Spielfläche von Minecraft?

Die interaktive Website Scale of the Universe macht die Größenunterschiede im Universum auf spielerische Weise deutlich. Beruhigend: Selbst ein respektabler Kugelsternhaufen wie Omega Centauri (Kosename: NGC 5139) ist auch nur die Maus der größeren Sombrero-Galaxie.

Weitere Teilchen finden Sie hier.

 

Einmal Mond in groß und extra Ringe, bitte

Der Mond ist aufgegangen – wie das aussieht, wissen wir alle seit Kindertagen. Aber angenommen, nicht der Mond geht über uns auf, sondern seine großen Brüder und Schwestern: Venus, Jupiter oder Saturn beispielsweise. YouTube-Nutzer "Yeti Dynamics" hat es visualisiert und, sorry, lieber Mond, deine Konkurrenten machen sich gut da oben am Feierabendhimmel!

Weitere Teilchen finden Sie hier.