Ute Brandenburger

Tief drunten unterm Berg

Noch ist er nicht eröffnet, der neue Gotthard-Basistunnel, aber dank der Kollegen vom Schweizer Fernsehen kann man schon mal durchkacheln und das im Virtual-Reality-gerechten 360 Grad Modus. Wir lernen, dass es tief unter den Alpen versteckte Tümpel und Geisterbahnhöfe gibt und dass die Ingenieure das Soundsystem für Notfalldurchsagen am liebsten mit Beethoven getestet haben.

Weiter"Tief drunten unterm Berg"

 
Ute Brandenburger

Hip-Hop beim Kunstturnen

Wie sagte meine Sportlehrerin so schön: "Der Schwung kommt aus der Hüfte!" Vergeblich versuchte sie damit, meine Klassenkameradinnen und mich zu mehr Anmut und sportlicher Eleganz zu motivieren.
Die US-amerikanische Turnerin Sophina DeJesus aber hat genau das drauf: Sie versetzt mit ihren Hip-Hop-Moves Teamkameradinnen und Publikum in Euphorie. Weiter"Hip-Hop beim Kunstturnen"

 
Ute Brandenburger

Bärte auf bangladesisch

Nur Hipster gelten in unseren Regionen als angesagte Bartträger. Wächst der Bart länger und wuschiger, wird er gar noch in bizarre Formen gebracht, so ist das in Deutschland und Österreich eher Liebhabern, Traditionalisten oder Kaisertreuen vorbehalten. Bei der diesjährigen Weltmeisterschaft im österreichischen Leogang unterlagen die deutschen Teilnehmer knapp vor sechs Bartträgern aus den USA. Weiter"Bärte auf bangladesisch"

 
Ute Brandenburger

Seelöwen im 360-Grad-Video

 
Selbst eintauchen in die Welt der Seelöwen? Das ist mit diesem Video der BBC möglich. Der britische Sender hat mit dem GoPro-Rig von Google Jump unter Wasser experimentiert. Herausgekommen ist ein 360-Grad-Video, das Nutzer tatsächlich erleben können, wenn sie es entweder mit dem Chrome Browser schauen oder es auf ihr Smartphone laden und mit einer Cardboard-Box zur Virtual-Reality-Brille machen. Weiter"Seelöwen im 360-Grad-Video"

 
Ute Brandenburger

Die USA – kein Einwanderungsland für syrische Flüchtlinge

 

3,9 Millionen syrische Flüchtlinge sind dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen zufolge in direkten Nachbarländern aufgenommen worden: in Ägypten, dem Irak, Jordanien, dem Libanon und der Türkei. Europa haben in diesem Jahr 320.000 Flüchtlinge erreicht. Die Staaten der Europäischen Union streiten darüber, ob es einen Verteilungsschlüssel für Flüchtlinge geben soll.
Weiter"Die USA – kein Einwanderungsland für syrische Flüchtlinge"

 
Ute Brandenburger

Schnäbeln, knutschen, hauchen

 

Es kommt in jedem Liebesfilm vor, als Kind hält man sich die Augen zu und schreit: "Ihh, die küssen sich schon wieder." Doch je mehr Lebensjahre verstreichen, desto verständnisvoller oder gar sehnsüchtiger wird der Blick auf Paare, die ihre Lippen zueinanderbringen.
Weiter"Schnäbeln, knutschen, hauchen"