Lesezeichen
‹ Alle Einträge

22 Tage bis Syriza

 

Alexis Tsipras fordert den Schuldenschnitt für Griechenland und sorgt bei den Mächtigen Europas für Unbehagen. Der am 26. Januar als griechischer Ministerpräsident vereidigte Chef der Linken Partei Syriza verlangt ein Ende der von der EU auferlegten Sparpolitik.

Doch wie kamen Tsipras und seine Linkspartei zu so großer Popularität? Die Bloggerin Theopi Skarlatos hat, finanziert von der britischen Gewerkschaft Unite, Kandidaten und Unterstützer von Syriza 22 Tage lang beim Wahlkampf gefilmt. In Greece: The End of Austerity? zeigt sie Syriza-Anhänger, beispielsweise den Parlamentskandidaten Spiros Rapanakis. Beim Wahlkampfbesuch im Hafen von Piraeus sind nicht alle Hafenarbeiter gut auf seine Partei zu sprechen. Sie fürchten, dass Rapanakis' Interesse auf den Wahlkampf beschränkt ist.

Wie schon in ihrer ersten Dokumentation gibt Skarlatos auch Einblick in die tiefe Verzweiflung der Griechen, die sich unbedingt einen Neuanfang wünschen.

Weitere Teilchen finden Sie hier.