‹ Alle Einträge

Ein obdachloser Pianist wird zum Internetstar

 

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=JCguq3hTC2M&w=580&h=326]

Talent, Veteran, Obdachloser, Berühmtheit – Donald Goulds Lebensweg klingt ein bisschen nach Forrest Gump ohne Shrimps.

Der 51-jährige Obdachlose spielt ab und zu auf einem der öffentlichen Klaviere seiner Heimatstadt Sarasota, im US-Bundesstaat Florida. So verdiente sich Boon, wie ihn die Leute auf der Straße nennen, bisher ein paar Dollar, um über die Runden zu kommen. Mit seinem Gig vor dem Classico Café and Bar hat er inzwischen knapp 27.000 Euro verdient.

Aurore Natasha Henry und ihr Sohn Dylan waren von seiner Version des Styx-Songs Sail Away so beeindruckt, dass sie ihn filmten und das Video anschließend online stellten. Auf Facebook und YouTube wurde es bisher mehr als 11 Millionen Mal angeklickt. Das enorme Echo hat die beiden davon überzeugt, mehr über Gould zu erfahren und ihm aus der Obdachlosigkeit zu helfen. Auf der Crowdfunding-Plattform GoFundMe sammeln sie Spenden für ein Heim und ein Auto, damit Gould sein Musikstudium beenden kann.

Beim ersten Anlauf ging ihm das Geld aus. Er schlug sich mit verschiedenen Jobs durch, unter anderem als Klarinettenspieler beim Militär. Als 1998 seine Frau plötzlich starb, geriet sein Leben endgültig aus den Fugen. Er wurde drogenabhängig, verlor Sorgerecht für und Kontakt zu seinem Sohn. Er wurde Opfer einer Abwärtsspirale, die jeden treffen kann. Deshalb sucht Dylan Henry nach Unterstützern, die ihm helfen, weiteren talentierten Menschen auf der Straße eine Plattform zu bieten.

Weitere Teilchen finden Sie hier.