‹ Alle Einträge

Die Engländer zeigen uns, wie eine gute WM-Kaderpräsentation geht

 

England hat seinen Kader für die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft bekannt gegeben. Das ist soweit nichts Ungewöhnliches, 31 andere Nationen taten in diesen Tagen dasselbe. Statt eine fade Kaderliste zu veröffentlichen, ließ der englische Fußball-Verband jedoch junge Fans die Spielernamen in einem Video verkünden.

"Raheem Sterling", ruft ein Junge mit ausgeprägtem Londoner Akzent und wirkt dabei fast so aufgeregt, als ob er im Juli selbst nach Russland fahren würde. "Natürlich kommt er mit", pflichtet ihm sein Nebenmann bei. Die Gruppe Jugendlicher in einer Imbissbude bricht in Jubel aus. Auf ähnliche Weise werden so alle 23 Spieler, die Trainer Gareth Southgate nominiert hat, preisgegeben. Vor dem Wembley Stadion in London, aber auch in zahlreichen anderen Städten in England freuen sich die "Youngster" für ihre Idole. Die meisten von ihnen sind selbst Spieler und Spielerinnen bei Amateurvereinen.

Bereits gestern gab der Deutsche Fußball-Bund seinen vorläufigen WM-Kader bekannt und setzte dabei auf etwas mehr Contenance. Joachim Löw wurde im Fußballmuseum in Dortmund interviewt, auch Präsident Reinhard Grindel durfte sich ausführlich äußern. Einzig der Auftritt vom russischen Nationaltrainer Stanislav Cherchesov, der per Hologramm auf die Bühne projiziert wurde, sorgte für ein wenig Pep. Vielleicht steht in vier Jahren ja ein Jugendlicher vor dem Olympiastadion und ruft mit Berliner Dialekt in die Kamera: "Antonio Rüdiger, biste dabei, wa?". Unterhaltsamer als das aktuelle Video wäre das allemal.

Weitere Netzfundstücke gibt's im Teilchen-Blog.

Mehr zur Fußball-WM in Russland erfahren Sie hier.

21 Kommentare

  1.   messem

    In „meinem Internet“ wurde das englische Video eher als Cringefest bewertet. Bis eben wusste ich aber auch nicht, dass der DFB ein Video hat. Eine Liste der Namen ist völlig ausreichend. Man muss kein Event draus machen.

  2.   JB85

    Ziemlich eindeutig ein Mädchen, das „Raheem Sterling“ in die Kamera ruft. Aber sonst alles gut, sehr schöner Fund!
    Vielleicht lernt Deutschland ja auch irgendwann nochmal Internet.

  3.   gbh7778

    mehr schein als sein,das kann england ganz gut.
    muss man nicht nachmachen.

  4.   Jan-Bernd Meyer

    moin, moin,

    das Problem ist nur, dass England wieder im Viertelfinale spätestens rausfliegt. Da hilft auch die coolste Präsentation nichts.

  5.   WauerTreide

    „mehr schein als sein,das kann england ganz gut.“

    Why??

    Es ist ein wenig cringy und vor allem sehr politisch korrekt, aber ansonsten: A OK! GO ON ENGLAND!

  6.   gbh7778

    was die aok damit zu tun hat bleibt mir verschlossen…

  7.   zeitlos1970

    Cool is auf’m Platz.

  8.   DiDi1001

    Die haben ja auch der Erdogan nicht im Gepäck.

  9.   Katomka

    Die Engländer Spielen mit???

  10.   gbh7778

    aber nicht lange.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren