‹ Alle Einträge

Diese Spieler setzen bei der WM 2018 eine Runde aus

 
Er kann nicht zeigen, was er kann: Bundestrainer Jogi Löw schickte Leroy Sané nach dem Trainingslager nach Hause. © TF-Images/Getty Images

Die Fußball-WM 2018 in Russland läuft, die Vorrunde ist fast vorüber und alles scheint wie immer: Cristiano Ronaldo wirft sich für Elfmeter grazil zu Boden, Toni Kroos rettet die deutsche Nationalelf und Lionel Messi leidet unter der Erfolgslosigkeit seiner Argentinier. Aber was machen eigentlich die, die nicht zur WM gefahren sind?

Der teuerste deutsche Spieler, Leroy Sané, musste zu Hause bleiben. Bundestrainer Joachim Löw nahm den Manchester-City-Spieler nicht mit zur WM. Wie Sané seine freie Zeit nun vertreibt, könnte er auf Instagram zeigen. Allerdings ist es seit seiner Abfahrt aus dem deutschen WM-Trainingslager still um den 22-Jährigen geworden. Einzig ein Werbefoto und ein Schnappschuss beim Shoppen verraten, womit Sané sich in diesen Tagen so beschäftigt.

View this post on Instagram

A post shared by Leroy Sané (@leroysane19) on

Aus der Ferne drückte er dem deutschen Team noch die Daumen für das erste Spiel gegen Mexiko.

Mario Götze, der ebenfalls nicht von Löw nominierte WM-Held von 2014, lässt es sich mit seiner frisch angetrauten Ehefrau Ann-Kathrin, ehemals Brömmel, gut gehen. Beide besuchen in Mailand die Versace-Fashionshow oder posten gemeinsame Knutsch-Selfies. Hach, die Liebe heilt halt alle WM-Wunden.

Ein weiterer WM-Held, der in diesem Jahr zu Hause bleiben musste, ist André Schürrle. 2014 küsste er noch den WM-Pokal und konnte gemeinsam mit Kumpel Mario Götze jubeln. Heute lässt es Schürrle etwas entspannter angehen und reist mit seiner Freundin Anna Sharypova um die Welt. Ob Berlin, New York, Mexiko oder Malediven, der BVB-Spieler hat wohl das beste Erholungsprogramm nach dieser anstrengenden Saison gewählt.

Ganz aufs Kicken verzichten möchte er aber doch nicht ...

Auch Nils Petersen vom SC Freiburg fuhr mit ins Trainingslager und von dort aus leider nicht weiter nach Russland ... Sondern offenbar direkt nach Mallorca. Bei #Tapas lässt sich diese persönliche Niederlage sicher etwas besser verdauen.

View this post on Instagram

#Mallorca #Urlaub #Tapas #SCF #NP18

A post shared by Nils Petersen (@nils_petersen18) on

Die Chilenen haben sich nicht für die Weltmeisterschaft qualifizieren können und damit auch nicht Auturo Vidal, der somit nun den üppig tätowierten Körper sonnen kann. Wo er urlaubt, verrät der Spieler des FC Bayern auf Instagram nicht.

 

Einige afrikanische Teams spielen um den Weltmeistertitel, aber Ghana hat sich nicht für das Turnier in Russland qualifiziert. Somit fällt zumindest das Wiedersehen der Boateng-Brüder auf dem Spielfeld aus. Denn während Jérôme Boateng gegen Südkorea gesperrt zuschauen muss, trainiert sein Bruder Kevin-Prince im Fitnessstudio. Er hatte sich vor Jahren entschieden, für das Nationalteam Ghanas, dem Geburtsland seines Vaters, zu spielen. Jérôme entschied sich für die deutsche Nationalelf.

View this post on Instagram

Little workout with @ellery_cairo 🔥🔥

A post shared by Kevin Prince Boateng (@princeboateng) on

Auch Österreich darf in Russland nicht mitspielen. Damit bleibt auch David Alaba vom FC Bayern München zu Hause. Er nutzte die Pause, um in Adiletten und Shorts seinen 26. Geburtstag zu feiern. Herzlichen Glückwunsch nachträglich!

Pierre-Emerick Aubameyang von Arsenal London sehen wir bei der WM auch nicht auf dem Feld, denn Gabun spielt nicht mit. Der 29-Jährige feierte gerade erst seinen Geburtstag und nutzt nun die Zeit, um gemeinsam mit seiner Frau in die Zukunft zu blicken ... Vielleicht schafft es Gabun ja, sich für die nächste WM zu qualifizieren.

View this post on Instagram

Watching future 👌🏽🃏 @alysha_aubame

A post shared by Aubameyang (@aubameyang97) on

Während andere Spieler ihre freie Zeit zum Shoppen der neusten Philipp-Plein-Kollektion nutzen oder ihr Sixpack der Sonne entgegenstrecken, postet der griechische Nationalspieler Sokratis Papastathopoulos vom BVB lieber einen Schnappschuss mit dem Fußball-Nachwuchs. Ach, we ❤ Family!

View this post on Instagram

Family ❤️❤️❤️

A post shared by Sokratis Papastathopoulos (@sokratispapa.official) on

Auch die Nationalmannschaft der USA schied in der WM-Qualifikation aus, und so bleibt auch BVB-Spieler Christian Pulisic daheim. Gemeinsam mit seinen boys versucht er sich an einem Meme. Ein Sieger-Meme im Trikot der USA wäre da natürlich bedeutend cooler gewesen.

View this post on Instagram

Making mems with the boys 🤘🏽

A post shared by Christian (@cmpulisic) on

In unseren Ohren dröhnen die Gesänge noch nach: "Ohne Italien fahren wir zur WM!" Und deshalb werden wir einen Liebling der sozialen Netzwerke vermissen: Mario Balotelli. Kein anderer Spieler neben Cristiano Ronaldo polarisiert so wie er. Keiner riss sich je so effektreich das Trikot vom Leib und wurde mit seiner legendären Siegerpose zu DEM Meme. Nun hat Balotelli aber ausreichend Zeit, um mit seiner #gang oder seinem #squad zu entspannen und das Sixpack weiter zu trainieren.

Einen, den wir voraussichtlich bei jeder WM vermissen werden, ist Gareth Bale. Zu gering sind wohl die Chancen, dass Wales sich für die WM qualifiziert. Besonders traurig scheint der Real-Madrid-Spieler darüber jedoch nicht zu sein. Er rockt derweil lieber gemeinsam mit Popsänger Ed Sheeran die Bühnen dieser Welt.

View this post on Instagram

🙌🏻 @teddysphotos

A post shared by Gareth Bale (@garethbale11) on

 

Einige Autoren dieses Blogs

2 Kommentare

  1.   arcopi

    mems=memories, sicherlich nicht memes.

  2.   Jazzdrummer

    Man sollte eine Best – of – Mannschaft der nicht qualifizierten Nationen an der WM teilnehmen lassen.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren