‹ Alle Einträge

Der Moment, als die Kanzlerin sich zusammenreißen muss

 

Iran-Konflikt, Handelsstreit zwischen China und den USA, Klimawandel: Die Wirtschaftsnationen der G7 hatten auf ihrem Gipfeltreffen im französischen Biarritz viele Probleme zu besprechen. Dass es mal lustig werden würde, war eher nicht zu erwarten – bis zum Pressetermin von US-Präsident Donald Trump mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Als die beiden am Montagnachmittag gemeinsam vor die Medien traten, kündigte der US-Präsident an, er werde "vielleicht bald" nach Deutschland kommen. Schon dieser Satz sorgte bei der Kanzlerin für Verwunderung: Sie zog die Augenbrauen hoch, neigte den Kopf zur Seite und presste die Lippen zusammen. Immerhin hatte Trump Deutschland bisher gemieden. Er kam lediglich zum G20-Gipfel in Hamburg im Juli 2017 und machte dann im Dezember einen kurzen Zwischenstopp auf dem US-Stützpunkt im rheinland-pfälzischen Ramstein. In Berlin war er noch nicht.

Als Trump dann sogar hinterher schob, "Ich habe Deutsches in meinem Blut", konnte Merkel nicht mehr an sich halten. Sie lachte. Ja, für einen ganz kurzen Moment prustete die Kanzlerin los.

Trumps Großeltern väterlicherseits stammten aus Kallstadt an der Weinstraße in Rheinland-Pfalz. Das Dorf mit seinen etwa 1.200 Einwohnern zählt zu den bekanntesten Weinorten in der Pfalz. Trump war noch nie dort. US-Botschafter Richard Grenell hatte einen Besuch des 73-Jährigen in Kallstadt bereits im vergangenen Jahr in Aussicht gestellt. Trump habe ihm gesagt, dass er den Heimatort seiner Familie sehen wolle, hatte Grenell damals gesagt.

Angela Merkel wiederum belustigte mit ihrer Reaktion Nutzerinnen und Nutzer in sozialen Netzwerken.

Manch einer konnten gar nicht genug von der Szene bekommen.

 

Eine andere Nutzerin freut sich über die Ehrlichkeit der Kanzlerin.

  ◙ Weitere Netzfundstücke gibt's im Teilchen-Blog.

64 Kommentare

  1. Avatar  Coveillance

    Als Trump dann sogar hinterher schob, „Ich habe Deutsches in meinem Blut“, konnte Merkel nicht mehr an sich halten. Sie lachte. Ja, für einen ganz kurzen Moment prustete die Kanzlerin los.
    —–

    Hat Merkel darufhin geantwortet: „Ich habe Ost-Deutsches in meinem Blut“?

  2. Avatar  matius2

    Na , endlich mal menschliche Regungen was uns soooo selten präsentiert wird.
    Ich weiss nicht wieso es leitenden Persönlichkeiten konsequent abtrainiert wird.

  3. Avatar  FCKNZS7

    Ein echter Brüller.

  4. Avatar  Jimmy S.

    Da hat er sich tatsächlich selbst eingeladen!?

  5. Avatar  franzjaeger2001

    @Coveillance: wenn schon dann Norddeutsches, sie stammt immerhin aus Hamburg!

  6. Avatar  reipla

    Reicht man ihr eine Deutschlandfahne, wirft sie sie angewidert weg. Erwähnt jemand seine deutsche Abstammung, prustet sie unbeherrscht los. Die Frau ist einfach nur peinlich.

  7. Avatar  endverbraucherin

    @ Coveillance

    Als Trump dann sogar hinterher schob, „Ich habe Deutsches in meinem Blut“, konnte Merkel nicht mehr an sich halten. Sie lachte. Ja, für einen ganz kurzen Moment prustete die Kanzlerin los.
    —–

    Hat Merkel darufhin geantwortet: „Ich habe Ost-Deutsches in meinem Blut“?

    wieso? hätte sie das machen müssen? deutschland ist jetzt seit 30 jahren wiedervereinigt. dass sich nicht alle deutschen einig sind – gut und schön. aber ist ein land. hier ist es in ordnung, wenn sich nicht alle über alles einig sind. gemeinsames verständnis und kompromisse – das wesen der demokratie in meinen augen.

    aber in den von Ihnen sehr geschätzten usa sind sich bestimmt auch nicht alle grün. ob das von trump propagierte „make america great again“ jedem amerikaner zusagt, wage ich anzuzweifeln.

  8. Avatar  musulo

    Die rechte CDU niemals, aber die Kanzlerin hat bei mir schon lange und für immer einen Stein im Brett. Sie belegt immer wieder das ein Mensch in der harten Hülle steckt.

  9. Avatar  Lief se tschörtsch in se villedsch

    Es wird langsam etwas langweilig: Trump tut dies, Trump twittert jenes – wann werden denn seine Fürze medial aufbereitet?

  10. Avatar  KLMT

    Verständliche Reaktion, aber sich diese zu verkneifen wäre evtl schlauer gewesen.

    Wie man Trump kennt können solche Nichtigkeiten dazu führen, dass er dann doch Zölle auf deutsche Autos etc. erhebt, nur weil er beleidigt ist und Angela „nasty“ war…

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren