‹ Alle Einträge

Auf der anderen Seite von YouTube

 
Youtube: Auf der anderen Seite die linken Influencer
Im Subreddit BreadTube werden Videos von linken Influencern gesammelt. © Screenshot Reddit

Beim Stichwort "Politik auf YouTube" denken die meisten – abgesehen von Rezo – wohl als Erstes an Verschwörungsvideos und den Empfehlungsalgorithmus der Plattform, der im Verdacht steht, Menschen nach rechts zu radikalisieren. Bisher weniger bekannt ist hingegen, dass sich auf YouTube seit einigen Jahren auch dezidiert linke politische Influencer mit zunehmendem Erfolg etablieren.

Wenn die Neue Rechte versucht, über rechte bis rechtsextreme Social-Media-Persönlichkeiten wie Ben Shapiro, Milo Yiannopoulos oder dem österreichischen Identitären Martin Sellner vornehmlich junge Menschen auf sich aufmerksam zu machen, tut sie das auf YouTube also nicht mehr völlig unwidersprochen.

Unter den Namen LeftTube oder BreadTube (benannt nach dem Buch Die Eroberung des Brotes des russischen Anarchisten Pjotr Kropotkin aus dem späten 19. Jahrhundert) sammelt sich eine Kategorie von Videokünstlern und -künstlerinnen, die vor allem eines eint: Das Selbstverständnis, die andere Seite des politischen Spektrums abzubilden. YouTube, but good lautet der Titel des Reddit-Unterforums, in dem viele ihrer Videos gesammelt und geteilt werden. Ihre Inhalte sind auf Englisch, die meisten kommen aus den USA und Großbritannien, der Macher des Kanals Three Arrows hingegen lebt laut seinem Twitter-Profil zum Beispiel in Deutschland.

Eine der größten Influencerinnen aus dem BreadTube-Kosmos ist Natalie Wynn alias ContraPoints, deren Videos dank bissigem Humor und extravaganten Kostümen millionenfach geklickt werden. Ähnlich wie ihr Kollege Oliver Thorn mit seinem Kanal Philosophy Tube bereitet sie komplexe Themen aus Bereichen wie Gender oder Kapitalismuskritik mit aufwendig produzierten Videos auf: Skripte, mehrere Rollen und Kostüme, in Thorns Fall sogar eine Bibliografie unter seinen Videos, beide mit offensichtlich akademischem Hintergrund.

So sieht beispielsweise eine Produktion von ContraPoints aus:

Oliver Thorn von Philosophy Tube setzt sich unter anderem mit Steve Bannon auseinander, Donald Trumps ehemaligem Wahlkampfstrategen.

 

Nicht alle inszenieren das Format des Videoessays so stark wie sie, in anderen Fällen reicht eine aufgenommene Audiospur mit Videoschnipseln und Standbildern. Oft geht es dabei zunächst einmal darum, sich am politischen Gegner abzuarbeiten: Verschwörungstheorien sollen entlarvt, rechte YouTuber argumentativ widerlegt werden. Titel wie Wie PragerU Dich belügt (PragerU ist ein weiterer populärer rechter YouTube-Kanal) wollen Nutzerinnen und Nutzer ansprechen, die bereits in die rechte Blase abzudriften drohen – wenn der Name des politischer Gegners im Titel steht, taucht das Video möglicherweise in den Empfehlungen seiner Zuschauenden auf.

Der Kanal Three Arrows hat sich darauf spezialisiert, geschichtsrevisionistische Behauptungen von rechten Influencern zu „debunken“, also zu widerlegen, versucht aber auch in Videos wie How to Fall Down the Anti-SJW Rabbit Hole darüber aufzuklären, wie unter Nutzerinnen der Plattform gegen sogenannte Social Justice Warriors (SJW), ein beliebtes Feindbild der Rechten, Stimmung gemacht wird.

Im deutschsprachigen YouTube gibt es laut einer Studie im Auftrag der Rosa-Luxemburg-Stiftung, die im Dezember veröffentlicht wurde, dagegen keine vergleichbare "wirkungsvolle Präsenz" von dezidiert linken politischen YouTubern mit großer Reichweite. Die Studie zählt nur den Comedy-Kanal Datteltäter des funk-Netzwerks von ARD und ZDF, der laut den Autoren "das Verhältnis der muslimischen Minderheit zur deutschen Mehrheitsgesellschaft satirisch behandelt", die Journalisten Tilo Jung und Rayk Anders sowie den Politiker Nico Semsrott (Die PARTEI) zu den reichweitenstärksten linken Kanälen mit mehreren Hunderttausend Abonnentinnen und Abonnenten.

Weitere Netzfundstücke finden Sie im Teilchen-Blog.

21 Kommentare

  1. Avatar  SunlessDawn

    Puh, da hätte man deutlich mehr rausholen können als so einen kurzen Infoblock, aber immerhin.
    Ich schaue die Videos von ContraPoints sehr gerne und Philosphy Tube /HBomberguy ab und zu.
    Vor allem bei Natalie Wynn sieht man sehr gut wie es ihr nicht darum geht die andere Seite „zu zerstören“ wie das oft in solchen Debattenvideos genannt wird, sondern einfach die überzeugenderen Argumente/Informationen zu bieten und damit eben auch für viele unentschlossene, die zwischen den Stühlen oder sogar auf der anderen Seite sitzen, zu helfen sich außerhalb ihrer gewohnten Bubble zu informieren und unterhalten zu werden.

  2. Avatar  Morbox

    Ich möchte, wie Sunlessdawn, auch HBomberguy hervorheben. Seine Videos sind durchdacht, komisch und selbstironisch. Und nehmen öfters einige der absurdesten neurechten Ideen auf Youtube auseinander. Etwa, wenn ein Youtuber aus dem Umfeld der Pickup „artists“ Soja als antimännliche Verschwörung darstellt (weil Soja im Körper Östrogen produziere – was mit der Realität etwa so viel zu tun hat wie Äpfel mit Birnen) – und in seinem Hirnverbesserungsmittelchen was enthalten ist? Ja Soja natürlich. Wer veröffentlicht nicht oft, aber das liegt daran, da er sich Mühe gibt!

  3. Avatar  4chan_reader

    Na dann viel Erfolg wünsche ich den Machern dieser progressiven youtube channels.

    Ich glaube dass breadtube ein riesen Erfolg wird und hoffe dass sich noch viele weitere linke youtuber*innen besinnen und diese von Rechten Trollen und russischen bots verseuchte Seite boykottieren und verlassen.

  4. Avatar  P3rs3us

    Ich würde mir wünschen, dass Plattformen wo jeder Honk irgendeinen Blödsinn weit verbreiten kann, ganz verschwinden. Linke Lügen sind nämlich kein bißchen besser als rechte.

  5. Avatar  lorn23

    Bow down to the queen, Natalie Wynn

  6. Avatar  Jilocasin

    Ach neben der rechten Filterblase gibt es jetzt auch eine linke Filterblase. Ich weiß ja, Internet ist hier Neuland aber what else is new?

  7. Avatar  gdl1983

    Gibt es auch im deutschsprachigen Bereich schon, nennt sich funk. Ist mit ein paar Ausnahmen eine recht peinliche Veranstaltung…

  8. Avatar  Ameles spallanzania

    Sehr zu empfehlen auch Innuendo Studios.

    Der Kanal hat eine tolle Serie („The Alt-Right Playbook“) in der über Diskussions- und Radikalisierungstaktiken der US-amerikanischen Alt-Right Szene aufgeklärt wird.

    Das meiste davon ist aber auch für die rechtsextreme Szene und Internettrolle hierzulande zutreffend
    Und für jeden interessant, der sich schon einmal in so einer fruchtlosen, Kreise drehenden Debatte wiedergefunden hat.

  9. Avatar  DjangoMango

    Wenn es um linksprogressive Youtube News-Outlets geht (U.S.) sollte man auf jeden Fall noch hinweisen auf:

    David Pakman Show
    Secular Talk
    Status Coup
    The young turks
    The humanist report
    The rational national

  10. Avatar  getnada

    Völlig überschätzt, dieser Politikkram. 99,99% aller Menschen werden sowieso niemals etwas zu entscheiden haben. Ganz gleich welche Propaganda von wem verbreitet wird. Natürlich kann man seine Zeit, z.B. in Foren, damit verschwenden. Aber es ist eben auch nicht mehr als Zeitvertreib.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren