Alina Schadwinkel

Galaktische Meditation für lau

Hektischer Tag heute? Wie wäre es mit 30 Minuten kostenloser Entspannung? Dieses Filmchen über die Sonnenaktivität – bereitgestellt von der amerikanischen Weltraumagentur Nasa – dient nämlich nicht nur der Wissenschaft. Es eignet sich auch fantastisch als galaktisches Meditationsvideo: Es ist ein Porträt der Sonne in Ultra High Definition, zusammengesetzt aus Aufnahmen, die der Sonnen-Beobachtungssatellit Solar Dynamics Observatory (SDO) gemacht hat. Weiter"Galaktische Meditation für lau"

 
Alina Schadwinkel

Der Gesundheitsmythen-Check

Screenshot der interaktiven Grafik "Snake Oil Supplements" auf "Information is beautiful"

Ist Kaffee nun gut oder böse? Wie steht's um Vitamin D, Anti-Oxidantien oder Lavendel? Was gesund ist, darüber wird viel gestritten – selbst unter Wissenschaftlern. Welche Nahrungsmittelergänzungsmittel bringen etwas? Was sollte bestenfalls im Essen stecken?  Und was ist Quacksalberei? Die interaktive Grafik Snake Oil Supplements zeigt den neusten Stand der Forschung. Weiter"Der Gesundheitsmythen-Check"

 
Alina Schadwinkel

Wer kaut, sollte in Deckung gehen

© photögraphy.com / photocase.de
© photögraphy.com / photocase.de

Vor einigen Tagen bereits hatte ich offenbart, dass Hunger mich hangry werden lässt. Vielen Lesern geht es ähnlich: Fehlt es an Nahrung, werden auch sie zu hungrig, um nett zu sein. Deshalb herzlichen Dank für Ihre Offenheit, schönes Gefühl, sich unter Gleich-Gestörten zu wissen.

Nun lege ich noch einen drauf: Misophonie, auch Selective Sound Sensitivity Syndrome genannt. Auf Slate habe ich darüber gelesen und festgestellt: Habe ich ebenfalls. Ich reagiere ziemlich wütend auf Alltagsgeräusche wie Kauen, Lippenschmatzen oder Niesen. Endlich hat auch diese Macke von mir einen Namen. Weiter"Wer kaut, sollte in Deckung gehen"

 
Alina Schadwinkel

Seid gegrüßt, ihr Aliens

Soundtrack für Aliens
Cover der "Golden Record" wie sie die Voyager Sonden ins All hinausgetragen haben © Nasa

Außerirdische, sperrt die Lauscher auf: Vor etwa 30 Jahren trugen Sonden den Soundtrack der Erde hinaus ins All, um vom schönen Leben auf dem blauen Planeten zu berichten. Nun hat die Nasa den Großteil der Platte auf Soundcloud gestellt. Schließlich lernt nicht jeder Alien, mit einem Schallplattenrekorder umzugehen. Weiter"Seid gegrüßt, ihr Aliens"

 
Alina Schadwinkel

Zu hungrig, um nett zu sein

Hangry: Zu hungrig, um nett zu sein
Hunger-Wut: Nahrung kommt vor Freundlichkeit. © REUTERS/Eric Thayer

Wenn ich Hunger habe, also so richtig Hunger, bleibt Zeit für genau zwei Warnungen (Hunger! Hungeeer!!!), bis die Situation eskaliert. Kommt zu lange nichts Essbares in Reichweite, werde ich unausstehlich – egal wie lieb mir meine Kollegen sonst sind. Wer keinen Notfall-Müsliriegel anzubieten hat, hat mich gefälligst in Ruhe zu lassen. Ansprechen – nicht empfohlen. Da kann ich nicht für Freundlichkeit garantieren.

Das kommt Ihnen bekannt vor? Willkommen im Club der Hangry-people, von hungry ("hungrig") und angry ("wütend"). Doch wo kommt der Unmut her? Und warum reagieren nur manche Menschen dermaßen übellaunig, wenn ihr Magen knurrt? Die Ernährungswissenschaftlerin Amanda Salis hat die Ursachen für TheConversation.com zusammengetragen und erklärt, warum ein Obstkorb den Bürofrieden sichern kann. Weiter"Zu hungrig, um nett zu sein"

 
Alina Schadwinkel

Das schnellste Raumschiff des Universums

Das schnellste Raumschiff des Universums
Screenshot "Fastest ship in the universe"

Wer weit entfernte Welten entdecken will, muss schnell sein. Muss manchmal sogar die Grenzen von Raum und Zeit überschreiten – schließlich gilt es, enorme Strecken zu überwinden. Von der Millennium Falcon aus Star Wars bis zur USS Enterprise der Star Strek-Crew haben Ingenieure und Science-Fiction-Autoren daher so manch beeindruckendes Raumschiff erdacht. Das FatWallet-Blog hat nun verglichen, wer am schnellsten durchs All jagt und zeigt: Um fremde Galaxien zu erobern, muss die Nasa noch ordentlich nachlegen.   Weiter"Das schnellste Raumschiff des Universums"

 
Alina Schadwinkel

Gleicher BMI, sehr unterschiedlicher Body

Gleicher BMI, sehr unterschiedlicher Body Screenshot "Same B.M.I., Very Different Beach Body" / New York Times

Vorsicht, Fangfrage: Welcher der oben gezeigten Menschen ist am übergewichtigsten? Das lässt sich nicht beantworten. Alle sind 1,75 Meter groß und wiegen 78 Kilogramm. Die New York Times macht mit der einfachen, aber eindrücklichen Grafik einmal mehr klar: Der von Krankenkassen und Ärzten gern zu Rate gezogene BMI taugt nicht allzu viel. Weiter"Gleicher BMI, sehr unterschiedlicher Body"

 
Alina Schadwinkel

Sexy im Schutzanzug

Sexy im Schutzanzung für Tim Hunt
"#distractinglysexy I cried when #Ebola patients died or when got better.I have feelings & I deal w them.So should you" schreibt @runningpostdoc auf Twitter.

Nee, was sind diese Wissenschaftlerinnen von heute aber auch kompliziert! Medizin-Nobelpreisträger Tim Hunt wusste schon, warum er auf einer Konferenz wohl sagte: "Du verliebst dich in sie, sie verlieben sich in dich und wenn du sie kritisierst, fangen sie an zu heulen." Denn nicht nur sah er sich aufgrund der großen Entrüstung gezwungen, von seiner Stelle als Honorarprofessor zurückzutreten – wer in dieser verweichlichten Weiber-Wissenschaftswelt hätte damit gerechnet? Jetzt flennen die Damen von Fach nicht auch noch wie sonst immer hilflos rum, sondern zeigen sich betont "sexy" auf Twitter. Weiter"Sexy im Schutzanzug"