‹ Alle Einträge

Die lustige Frau

 

Der Humorkampf der Geschlechter: Wer ist witziger? Was sagen Freunde und Freundinnen, Kollegen und Kolleginnen dazu? Die mit Abitur und die ohne? Bitte sehr.

Na schön, niemand hat mich drum gebeten und darum hier jetzt ein Text zum Thema „Die öffentlich lustige Frau“. Darüber gibt’s schon Texte, aber nicht von mir. Obwohl ich ständig darüber reden soll. Warum, wieso und so? Als wüsste ich was darüber, nur weil ich angeblich eine lustige Frau bin, was ich bestreite, weil ich auch genauso eine sehr ernsthafte Frau bin, eine sehr schöne obendrein und meistens etwas nervös, albern oder verzweifelt. Die einzige Charaktereigenschaft, die ich wirklich habe, ist: Komplexität.

Alles, was ich über lustige Frauen weiß, habe ich mir selbst ausgedacht und zu einem Weltbild gebastelt (wie es übrigens die meisten Menschen tun, aber vielleicht nicht wissen).

Ich habe nichts als steile Thesen.

Solche Gespräche und Texte sind oft eine Ansammlung von: „Also, alle Frauen, die ich kenne“ oder „also Anke Engelke zum Beispiel“ oder noch besser: „Ich habe mal eine Statistik gelesen, blabla Kinderkriegen, blabla.“

Dieses Niveau soll dieser Text nicht haben. Ich sage Ihnen nicht, ob ich mir vorgenommen habe, drunter oder drüber zu sein mit meinem Niveau. Ich weiß es nämlich selbst noch nicht.

Um ausreichend argumentieren zu können, habe ich meinen Freund gebeten, mir zu helfen, eine irre, allumfassende, einzig wahre Statistik anzulegen, um ein für alle Mal Schluss zu machen mit den zu kurz gedachten Behauptungen. Nein, die Wahrheit sollte her.

Die lustige Frau - Freitext

Wir haben alle Bekannten aus meinem Bekanntenkreis aufgeschrieben und danach sortiert, wie sie sich selbst geschlechtlich einschätzen. Dann habe ich alle Familienmitglieder aus meinem Familienkreis aufgeschrieben. Danach alle Kollegen aus dem Kollegenkreis.

Trotzdem haben wir uns bei unserem Tun (menschenverachtend und sexistisch, dumm!) gefragt, ob das nicht total subjektiv ist (und menschenverachtend, sexistisch, dumm!!).

Dann haben wir noch alle Bekannten, Verwandten und Kollegen vom Freund aufgeschrieben und danach alle Menschen von allen Menschen, die wir kennen. Und wir haben alle Menschen, die wir kennen, gebeten, allen Menschen, die sie kennen, die Bitte weiterzutragen, ebenfalls an der absolut endgültigen Statistik mitzuwirken, ob nun Männer oder Frauen witziger sind.

Danach habe ich zusammen mit unbestechlichen, studierten, objektiven Freunden eine genderausgewogene Jury gebildet und wir haben alle bewertet. Alle. Die ganze Menschheit.

Lustig oder nicht? Humorfrei oder humorvoll, und bei denen mit Halb-Humor haben wir uns gefragt, ob sie halbhumorvoll sind oder halbhumorfrei.

Tilman Rammstedt – sehr lustig, Margarete Stokowski – sehr lustig.

Otto Waalkes – sehr lustig, Hella von Sinnen – sehr lustig.

Wagner – gar nicht lustig und wisst ihr was, jetzt fällt mir partout keine total unlustige Frau ein.

Helmut Kohl – lustig, aber unbeabsichtigt. Angela Merkel – Roboter!

Und das Ergebnis der Umfrage: Das verrate ich jetzt noch nicht, denn Sie sollen ja zu Ende lesen.

Menschen heranziehen als Beweisführung ist immer so eine Sache. Ich hatte mal einen Freund, der stets versucht hat mir einzureden, dass er wüsste, was die Mehrheit der Menschheit denkt: „Die meisten“ hat er dann gesagt oder: „Alle, die ich kenne“, oder am besten war: „Von hundert Leuten, die du auf der Straße befragst, würden achtzig mir zustimmen“.

Und dann wollte ich es immer genau wissen: Welche Straße, welche Uhrzeit, waren die achtzig, die er imaginär befragt hat, unter sieben Jahre alt?

Und dann habe ich gesagt: „Von hundert Leuten, die ich in einer sehr seriösen Kneipe befragt habe, weit nach dem fünften Bier, stimmen übrigens 98 mir zu. Einer nur, wenn ich meine Möpse zeige, einer liegt unterm Tisch. HAH! Was sagst du nun?“

Was sollen solche Argumente? Meine hundert Leute haben Abitur. Meine hundert Leute haben keine Religion. Warum nicht tausend Leute?

Wer immer recht haben will und dazu mit hundert Leuten xxx, der beißt in 99 Prozent der Fälle in den sauren Apfel, weil er den sinnlosen Kampf des Unsicheren führt, aber vielleicht habe ich damit auch nicht recht. Und wisst ihr was? Ist mir egal.

Die Klischeesuchmaschine spuckt zum Thema „Lustige Frau“ Folgendes aus: Sie ist lustig, wenn sie über ihn lacht. Frauen sind lustig oder schön.

Es wird Zeit für neue Klischees. Lustige Frauen blasen besser. Männer halten sich für witzig, wenn eine Ziege meckert, wenn sie am Bauernhof vorbeilaufen. Witzige Frauen sind immer schön.

Wie schon gesagt, es ist leicht, sich wilde Thesen auszudenken. Beweise lassen sich immer finden.

Männer lachen weniger, denn sie sterben früher. Lachten sie mehr, stürben sie ja nicht früher.

Frauen sind lustiger, denn es heißt ja Mutterwitz.

Frauen sind lustiger, denn sie haben auch noch einen Muttermund zum Lachen.

Das Ergebnis der Umfrage: Verrate ich immer noch nicht, denn ich habe noch so ein, zwei Gedanken, die aus meinem Kopf wollen.

Eigentlich ist jeder Mensch am besten er selbst. Das fände ich gut und dann könnte man ganz andere Kategorien ansetzen. Man könnte untersuchen, ob Petras lustiger sind als Silkes. Oder ob Menschen, die gestillt wurden, lustiger sind? Oder Menschen aus Halberstadt? Oder Menschen mit besseren Zähnen. Vielleicht gibt es viel größere Einflüsse auf Humor als das Geschlecht, aber darüber ist noch nie nachgedacht worden.

Die eigentliche Frage ist, warum nicht mehr lustige Frauen auf die Bühnen gehen. Ist es ein schlecht bezahlter Job? Ist es ein Job, mit dem man schwer ein Kind durchbringen kann, wenn man denn eines hat und will? Ist es ein Job, bei dem es sich nicht wirklich lohnt, alt zu werden (als Frau)? Warum sitzen auch beim Kabarett die Männer fester im Sattel? Und fördern ihre Kumpels? Und vergeben die Preise? Und haben die Fernsehshows? Und laden dort die Männer ein?

Weil Frauen weniger lustig sind. Genau!

Will man als Frau jahrelang mit Groupies schlafen? Verschaffen sich die Frauen der Szene untereinander die guten Jobs, so wie es die Männern tun?

Gibt es vielleicht tatsächlich sehr viele sehr lustige Frauen, die sogar auf die Bühne wollen und es spricht vieles andere dafür, dass sie diese Karriere probieren, aber dann wieder lassen? Könnte das sein? Sind die lustigen Frauen also nicht sichtbar? Werden die lustigen Frauen dann lustige Lehrerinnen? Lustige Kellnerinnen? Lustige Friseurinnen? Sind sie einfach im Alltag lustig?

Von hundert Leuten, die ich befragt habe, haben mir alle zugestimmt.

Jetzt aber das Ergebnis der Umfrage. Witziger sind weltweit die Frauen.

Wie kommt das Ergebnis aber zustande? Ich will hier nichts verbergen.

Wir haben mit einer Witzigkeitsskala von eins bis minus eins operiert. Das heißt, dass humorfreie Frauen zwar keinen Punkt bekommen, dafür aber auch keinen Minuspunkt, im Gegensatz zu vielen Onkel Heinzen und Fernfahrer Franks und Vätern namens Manfred. All jene, die glauben, dass alte Sprüche witzig sind. Das hat die Witzigkeit der Männer leider, leider weit in den negativen Bereich gerissen.

Und wenn man hundert Menschen auf der Straße fragt, ob das stimmt, dann sagen siebzig Ja und die anderen sagen Sachen wie: Ich lache am liebsten über Frauen, die was nicht können. Das find ich witzig. Hahaha. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

6 Kommentare

  1. Avatar  Tetragonson

    Alles was es zu Frauen und Humor zu sagen gab, gibt und geben wird, hat Christopher Hitchens schon gesagt: “ I say the problem with female comedians up till now is they tend to be either dykes or Jews or butch. Roseanne Barr, Sarah Silverman, etc. etc. and these are all forms of emulating male humour “ Beste Beispiel dafür ist aktuell Kebekus, natürlich kann man sich hier, wie bei jedem Mann auch, über die Lustigkeit streiten, aber ihr Auftreten ist rein männlich, auch wenn das mit Feminismusgebrabbel übertüncht werden soll.

  2. Avatar  kannnichtsein

    na ja, wenn sie am liebsten über menschen bzw. frauen lachen die etwas nicht können, dann könnte dies ein hinweis sein dass in ihrer umfrage keine frauen minuspunkt bekommen haben. wahrscheinlich gabs hier häufiger mitleid oder ihrer devise nach schadensfreudepunkte….(vielleicht waren ihre freunde/kollegen bei den männer schonungsloser?)
    und vielleicht sollten sie sich zum schreiben mehr zeit nehmen, dass ihnen keine total unlustige frau einfällt ist unglaubhaft. (ich persönlich würde ihnen zum antilachen eine gewisse martina hill oder carolina kebekus empfehlen)
    und da letztlich immer die gleichen frauen (sinnen, schumer, hamann etc.) in diesen diskussionen erwähnt werden erlaube ich mir noch auf diesen höchstamüsanten blog (zur sicherheit: einer frau) zu verlinken….
    https://erzaehlmirnix.wordpress.com/2015/11/03/weltmaennertag/

  3. Avatar  Bluto

    Das ist lustig:
    Man stellt sich selbst eine Frage und beantworte dieselbe dann mit einem seitenlangen Lamento darüber, was für eine dumme Frage das doch sei!

    Ist übrigens leider ein alter Witz:

    „Frag mich mal, wie’s mir geht!“
    „Wie geht’s Dir?“
    „Ach, frag nicht…“

  4. Avatar  Beate Klarfeld

    Ich kann die lustigen Frauen bestätigen und habe im Netz den ultimativen Beweis gefunden:
    http://www.confetti.de/_slider//slider/images/fotolia_1606282_s_jpg-1374169574.jpg
    1:0 für die Frauen! Sie liegen im Dauerrennen ganz weit vorne. Man muss aber zugeben, wenn es z.B. ums Gewichtheben geht, dass die Männer da doch besser sind. Ist das zeitgeistmäßig erlaubt zu sagen? Ich würde auch das Gegenteil behaupten, wenn es zu krass ankommt und gegen allgemeine Frauennormen verstößt. Mal abgesehen davon: Diese youtube-Maskiererei und Pflichtverkleidung und Bungeespringerei für alle nervt gewaltig. Jede-r hat mindesten einen Weltrekord in der Tasche heutzutage oder sich zum irgendwo Total-preisgekrönten-Ultimativ-Affen gemacht. Geil! Like!

  5. Avatar  mulm

    Moin!
    Frauen sind im Allgemeinen deshalb witziger, weil sie assoziativ denken können. In einer (Alt-) Herrenrunde Witze abhören zu müssen, kann die Vorstufe zu einer ernsthaften Psychose oder aber Weltflucht sein.

  6. Avatar  Quirke

    Ist dieser Text witzig, oder einfach nur überflüssig?

 

Kommentare sind geschlossen.