‹ Alle Einträge

Das Bad perfekt entkalkt, die Haare atemberaubend voluminös

Frauen brauchen feinere Poren und straffere Haut, Männer brauchen Uhren und den perfekten Espresso. Werbung produziert ständig Geschlechterklischees. Eine Collage

© Sebastian Kahnert/dpa

1. In der Welt aus Kristall glänzt meine lebendige Haut. Die Natur gibt mir Kraft. Granatapfel strafft mir die Falten. Meine Haare sind lang und atemberaubend voluminös. Das Bad ist entkalkt und gereinigt. Aus der Dusche kommt das seidenweiche Perlwasser. Es fließt entlang meiner spürbar zarten Haut. In der Waschmaschine dreht sich die kuschelig weiche Wäsche. Du musst das Altern aufhalten. Jetzt brauchst du mehr Ausstrahlung, straffere Haut, ein glatteres Gesicht, feinere Poren. Es ist Zeit für die extreme Rekonstruktion von Längen und Spitzen. Wer keine jugendlich aussehende Haut ohne Injektion hat, kann jugendlich aussehende Haut mit Injektion haben. Du bist mondsüchtig, luxusbedürftig. Ich bin chic, mystisch, betörend. Ich träume von einem Ring von legendärer Schönheit, einem Ring für die Ewigkeit, einem Ring, der die schönsten Liebesgeschichten mit seinem funkelnden Diamanten schreibt. Shop online. Ich bin teilzeitbeschäftigt und hüte mich aktiv vor Schwangerschaft. Aber deine Haut verändert sich mit der Zeit, du wirst hässlich, schmutzig, kalt. Deine Haare sind schütter. Dein Gesicht ist matt. Deine Brüste wachsen, sie werden schlapp und durch die Schwangerschaft noch hängender. Du schwitzt übermäßig. Du bist fett. Deine Zähne sind gelb. Shop and be happy. Gönn dir was Schönes. Booste deinen Glow. Fülle die Falten. Verwöhne die Füße. Voluminisiere die Wimpern. Denk an dich. Schau auf dich. Nimm ab, ganz ohne OP.

Mehr brauchst du nicht, um zu strahlen. Für drei Wochen muss man sich absolut schonen. Das heißt, weder das Baby tragen, noch den Kinderwagen schieben. Zwei Wochen später kann man sich mit Make-up wieder Fremden zeigen. Zehn bis zwölf Wochen später fühlt sich das Gesicht wieder normal an. Das große Liebeshoroskop sagt: Der Abend wird spitze. Nein, Sie müssen sich kein Lametta um den Hals hängen, um mit dem Christbaum um die Wette zu strahlen. Setzen Sie einfach auf Luxuskosmetika, Beauty-Treatments und Make-up-Produkte mit Goldpartikeln. Rot macht sexy. Ein weißes Gewinnerlächeln ist Voraussetzung für Wohlbefinden und Erfolg. Botox gegen Schwitzen. War die Brust vor der Schwangerschaft klein, reicht ein Implantat zur Verbesserung. Bei müden und schweren Augen ist es sinnvoll, eine Oberlidstraffung vorzunehmen. Bei der Tripollar-Behandlung wird die Haut mittels Radiowellen gestrafft. Ein Facelifting kann mit anderen Eingriffen kombiniert werden. Nur das Frischeste am Markt ist für mich und meine Familie gut genug. Weil ich es mir wert bin.

2. Wir lassen Taten auf Worte folgen und entfalten uns. Stete ehrgeizige Selbstoptimierung wirkt sich schlecht auf den Cholesterinspiegel aus, aber keine Sorge: Artischocke schützt die Leber und unterstützt die Galle. Warte nicht auf den Erfolg, sei bereit für ihn. Verliere keine Zeit mit Rücksicht. Denk nicht zu viel nach. Kümmere dich darum, dass du immer einen Zugang zum Internet und Weltneuheiten hast. Ein Mann ist nur so gut wie sein Werkzeug. Kauf dir ein Messer und schwing mit dem scharfen Gerät, das Charakter verleiht. Männerabende sind außen cool, innen warm. Alles muss in HD-Qualität angesehen werden. Wir interessieren uns fürs Spiel, besitzen Eier und unterliegen keinem Weihnachtsstress. Hol dir Sport1.fm und höre alle Spiele der Bundesliga und der 2. Liga live. Im Zweifelsfall entscheiden wir uns für schlicht und zugeknöpft. Was wir wirklich toll finden, sind hochwertige Uhren.

Vergiss die Farben. Dezente Anpassungen über Jahrzehnte. Und manchmal muss ein Mann ein bisschen Geld in die Hand nehmen und er fragt sich, woher? Aus dezenten Portemonnaies in edlem Leder. Unsere Zeit ist jetzt. Wir leben unseren Traum. Egal ob du für eine Uhr hundert oder hunderttausend Euro ausgibst, du bist reich am Arm. Mach eine gewaltige Aussage durch deine bloße Existenz. Du bist die Macht. Lebe mit dem Risiko. Risiko gehört zum Fortschritt. Es kommt doch auf die Größe an. Täglich sind wir scharf am Limit. Echte Kraftpakete. Die Adrenalinjäger. Wir wollen die Geschwindigkeit spüren, die Angst, die Freiheit. Bleib kritisch, wenn es um die Qualität von Kaffee, Tabak und Fleisch geht. Eine Rehkeule ist ein echter Männerjob. Ständig sind wir auf der Suche nach dem perfekten Espresso. Ein Gentleman weiß, was er will. Vor allem das Beste. Skrupellos und provokant rauchen wir überall Zigarren und arbeiten am perfekten Milchschaum. Wir nehmen die besten Jobs. Wo gibt es Frauen mit den größten Brüsten, das beste Essen und den ausdauerndsten Sex? Mut kommt über Selbstvertrauen. Nur Frauen wissen, was Frauen wollen. Zu viel Gefühlsduselei? Spül doch vor! Die besten Geschenke für Frauen sind die, bei denen wir selbst Spaß beim Auspacken haben. Werde reich! Arbeiten soll nur das Geld. Wer eine Runde spendiert, wird von jeder Runde verstanden. Uhren sind eine hervorragende Investition. Wir brauchen unbeschreiblich gute Unterhaltung. Von Fahrspaß kann man nie genug bekommen. Brenn die Straße weg! Es lebe der Spieler!

________________

Sie möchten keinen Freitext verpassen? Es gibt einen Newsletter. Hier können Sie ihn abonnieren.

28 Kommentare

  1. Avatar  rudeboy nepomuk

    „Werbung produziert ständig Geschlechterklischees.“

    Werbung einfach verbieten, weil sie uns Menschinnen und Menschen nur verdirbt.

  2. Avatar  Farmhouse

    „Männer brauchen den perfekten Espresso“

    stimmt

  3. Avatar  Betta-Splendens

    Es fühlt sich halt besser an jung, schön, reich und begehrt zu sein als alt, arm, häßlich und ignoriert.

    Wenn sie etwas von anderen haben möchten – Sex, Geld, Job, Bewunderung usw. dann müssen sie eben Gefallen finden. Schöner herausgeputzt sein als die Konkurrenz und so selbstbewusst auftreten als hätten sie das alles schon was sie haben möchten.

    Wenn sie hingegen emotional und finanziell unabhängig von anderen Menschen sind kann ihnen das alles egal sein. Es ist ja nicht die Schuld der Luxus- und Körperverschönerungsbranche oder deren Werbeagenturen wenn wir das nicht sind.

    Es fühlt sich halt besser an jung, schön, reich und begehrt zu sein als alt, arm und krank.

  4. Avatar  Maulwurfschanze

    Ich bin arm aufgewachen, ich hatte als Kind kein Spielzeug. Ich hab draussen gespielt. Ich denke, dass ist der Grund, warum diese ganze Werbung bei mir gar nicht funktioniert. Ich habe als Kind gelernt, immer auf den Preis und auf die Zweckdienlichkeit zu schauen.
    Mir fehlt dieses Gefühl, irgend was sein zu wollen, oder irgendwo dazu zu gehören.
    Ich kaufe keine Uhr für 1000€, ich entscheide mich bewusst für die 300€ Uhr, die länger funktioniert als ich lebe, das reicht. Ich mache echten türkischen Kaffe, echten indischen Tee und brauche keine Creme mit 0,5% Aloe Vera, ich habe die Pflanze hier und schneide das manchmal auf und reibe mein Gesicht damit ein. Ich brauche auch keine teure Avocado Creme, ich esse Avocado mit einem Spritzer Zitrone und etwas Salt, mit der Schale reibe ich mir die Augenringe ein.
    Ich brauche auch keine Werbung für gesundes Essen, ich esse einfach nur Obst und Salat und alles ist gut.
    Werbung spricht mich überhaupt nicht an, Autowerbung ist ja so schön, aber ich kaufe Gebrauchtwagen, Neuwagen verlieren teilweise 50% an Wert im ersten Jahr.

    Ich glaube das liegt daran, dass ich arm aufgewachsen bin, Werbung berührt mich überhaupt nicht, weil es gar nicht um Preis und Zweckdienlichkeit geht.

  5. Avatar  volhein

    Wow, so genau auf den Punkt formuliert. Gibt es mehr davon?

  6. Avatar  Bernd61

    Guter Artikel, der mich mal wieder so glücklich macht, dass ich im Internet 90% aller Werbung mit Adblockern blockiere und Zuhause nur noch Video-on-Demand ohne Werbung gucke. Als ich dann neulich das erste mal seit Monaten (oder Jahren) ferngesehen habe, weil meine neue Wohnung noch keinen Internetanschluss hatte, konnte ich plötzlich verstehen, warum mein Vater bei Werbepausen im Fernsehen immer den Ton ausstellt.
    Die leidigen Geschlechterklischees kommen noch zum generellen Ärgernislevel dazu.

  7. Avatar  Mankannjanicheinfach

    Kaffee und Michschaum -Optimierer, Grillgut-Optimierer, optimiertes hand-crafted Bier, optimaler Whiskey, Küchenmesserklingenoptimierung, Funktionskleidungsoptimierungspotentiale…

    Angesichts all dieser bitteren Notwendigkeiten frage ich mich schon lange: Wie nur, wie hat die Menschheit bis heute nur überleben können?

  8. Avatar  Westsachse

    Ja mein Gott und stört das irgendwen außer Gendertrullas, die nichts ordentliches studiert haben? Ich frage mich ernsthaft, wie solche Leute ihren Alltag bewältigen können.

  9. Avatar  Dieter Rantel

    Nein Werbung fördert nicht nur Geschlechterklischees. Das sehe ich auch gar nicht als das eigentliche Problem. Nein Werbung zeigt uns, wie eine Uhr, Haar, Espresso, lifestyle, Urlaub auszusehen hat und wie etwas sein muss, damit wir zufrieden geben können. DAS ist das Problem!

  10. Avatar  mimuspolyglottos

    Wenn das jetzt eine Fundamentalkritik an Werbung und die sie konsumierende Gesellschaft sein soll, dann frage ich mich, in was für einer Welt die Autorin wohl gerne leben würde? In einer hyper-egalitären, grauen und leblosen Welt etwa? Konsum und (Selbst-)Optimierung haben die Menschheitsgeschichte maßgeblich vorangebracht. Ohne den stetigen Wunsch nach Vollendung wären wir nicht da, wo wir heute sind, sondern Affen geblieben. Werbung mag zuweilen fragwürdige Dimensionen annehmen aber sie ist folgerichtiges Ergebnis der Zivilisation. Konsum ist eine zivilisatorische Errungenschaft.

 

Kommentare sind geschlossen.