‹ Alle Einträge

Wie die USA über Scooter lachen

 

Seien wir doch ehrlich – es interessiert uns eben doch, was die Amerikaner so von uns Deutschen denken. Ob sie den Rücktritt unserer Kanzlerin fordern, Leipzig zum neuen Berlin ausrufen, sich über deutsche Wortungetüme wundern oder die Willkommenskultur der Münchner in der Flüchtlingskrise loben. Wenn die USA über Deutschland sprechen, hören wir genau hin. Und jetzt haben wir wieder einen Grund.

Jimmy Fallon, Gastgeber der Tonight Show auf NBC, hat Scooter entdeckt. Klar, auch hierzulande spotten manche über tiefgehende Lyrics wie "Hyper, Hyper" oder die sehr blonden Haare von H.P. Baxxter. Aber dass eine der bekanntesten Late Night Shows im amerikanischen Fernsehen die deutschen Raver mit Sendezeit bedenkt, zeigt, dass Scooter mehr sind als nur irgendeine deutsche Band.

Allerdings ist auch zu bedenken, dass die Rubrik, in der Fallon den Song How much is the fish anspielte, "Do not play" (Songs, die man nicht spielen sollte) heißt. Wie auch immer: Scooter sorgte für große Lacher im US-TV. Was der Moderator und seine Sidekicks über die deutsche Band zu sagen haben, können Sie ab Minute 1:22 anschauen.

Scooter haben übrigens schon reagiert.

Mehr Teilchen? Hier entlang.

2 Kommentare

  1. Avatar  Harald A. Irmer

    Sorry, Scooter ist keine Person, sondern eine Band – war keine Absicht!

  2. Avatar  Harald A. Irmer

    Scooter ist völlig irrelevant, weil die meisten Deutschen ihn nicht kennen. Mit wenig Mühe findet man auch in den USA einen Künstler, der dort der Mehrheit unbekannt ist. Und Spott über einen solchen Nobody ist dann Amerikabashing?! – Witz, lass nach!

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren