Tobias Dorfer

„Ohne Joe Biden würde ich jetzt nicht zu Ihnen sprechen“

Der digitale Parteitag der US-Demokraten war in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Es waren die Tage der großen Worte. Von Biden selbst. Von Michelle Obama. Von Barack Obama. Von der Vizepräsidentschaftskandidatin Kamala Harris. Und am Ende auch von einem 13 Jahre alten Jungen aus New Hampshire.

Weiter"„Ohne Joe Biden würde ich jetzt nicht zu Ihnen sprechen“"

 
Tobias Dorfer

Alabama

Schuldirektor Lee rappt gegen den Corona-Leichtsinn an

Es ist doch eigentlich ganz einfach: Abstand halten, Händewaschen, Maske tragen. Wer diese Regeln einhält, reduziert die Gefahr, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, erheblich. Damit diese Botschaft auch alle seine Schülerinnen und Schüler erreicht, hat sich der Direktor der Childersburg High School im US-Bundesstaat Alabama etwas Besonderes ausgedacht.

Weiter"Schuldirektor Lee rappt gegen den Corona-Leichtsinn an"

 
Tobias Dorfer

Sexismus

Das lässt sich Alexandria Ocasio-Cortez nicht gefallen

Alexandria Ocasio-Cortez, demokratische Kongressabgeordnete des US-Bundesstaates New York, hat eine verbale Entgleisung des Republikaners Ted Yoho öffentlich gemacht. Was ihr widerfahren sei, sei kein Einzelfall.

Weiter"Das lässt sich Alexandria Ocasio-Cortez nicht gefallen"

 
Tobias Dorfer

Dieser Brennpunkt hätte nach der „Tagesschau“ laufen sollen

Nach der Tagesschau um 20.15 Uhr ist immer wieder Brennpunkt-Zeit. Die ARD räumt diesen Sendeplatz nach bedeutenden oder dramatischen Ereignissen für Spezialsendungen frei – in diesem Jahr unter anderem nach dem Anschlag in Hanau und dem angekündigten Rücktritt von Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Chefin. Wegen der Corona-Krise wurden die Brennpunkte zuletzt wochenlang zu ARD-Extra-Sendungen umgetauft. Der Tod von George Floyd, die Debatte um Polizeigewalt in den USA und die sich anschließenden Demonstrationen wurden im Ersten bislang nur in den Nachrichtensendungen und -magazinen thematisiert. Deshalb hat Comedian Carolin Kebekus nun einen eigenen Brennpunkt produziert.

Weiter"Dieser Brennpunkt hätte nach der „Tagesschau“ laufen sollen"

 
Tobias Dorfer

Glück ist … mit 97 Jahren Sirtaki tanzen

Vielleicht wäre der unbekannte Anrufer, der am vergangenen Sonntagnachmittag in der Düsseldorfer Altstadt die Polizei alarmierte, weil er sich durch die Musik einer Seniorendisco störte, besser kurz auf die Straße gegangen. Er hätte durch die Ratinger Straße geschaut, wo im Brauhaus "Füchschen" Altbier ausgeschenkt und der "Rheinische Tapasteller" für 8,60 Euro serviert wird. Er hätte Touristen gesehen, vielleicht einen Junggesellenabschied, und sich gefragt, ob Freude tatsächlich nur mit bedruckten T-Shirts ausgedrückt werden kann. Und wenn er dann ins Quartier Bohème geschaut hätte, der Quelle seines Ärgers, hätte er den Blick durch die geöffneten Türen in den Tanzsaal schweifen lassen können und sich gedacht: Lieber Gott, bitte lass mich bitte auch so glücklich altern!

Weiter"Glück ist … mit 97 Jahren Sirtaki tanzen"

 
Tobias Dorfer

Ich schenk‘ dir mein Innerstes

Etwa 10.000 Menschen warten alleine in Deutschland auf ein Spenderorgan. Alle acht Stunden stirbt hierzulande ein Mensch, der auf einer Warteliste steht. Menschen, die bereit sind, nach ihrem Tod eine Niere, die Leber, ihr Herz oder ein anderes Organ zu spenden, werden dringend benötigt. Zum Tag der Organspende hat deshalb der Verein Junge Helden mit der Berliner Band Laing ein etwas anderes Spendenvideo veröffentlicht, das die Wichtigkeit des Themas deutlich machen – und Ängste nehmen soll.

Weiter"Ich schenk‘ dir mein Innerstes"

 
Tobias Dorfer

So feierlich verabschiedet sich ein EU-Parlamentarier von den Abgeordneten

Europa ist für Bürokratie bekannt, für Entscheidungen, die manche nicht immer nachvollziehen können – aber Europa kann auch anders. Bevor ab dem 23. Mai ein neues EU-Parlament gewählt wird, trafen sich die Abgeordneten am Gründonnerstag noch einmal in der bisherigen Zusammensetzung in Straßburg. Und da wurde es feierlich. Denn während der Sitzung meldete sich der Abgeordnete Lojze Peterle aus Slowenien zu Wort.

Weiter"So feierlich verabschiedet sich ein EU-Parlamentarier von den Abgeordneten"

 
Tobias Dorfer

Darüber lacht das Netz mal wirklich

Auf Twitter werden in diesen Tagen die wirklich wichtigen Dinge des Lebens geklärt. Als vor ein paar Tagen die Frage debattiert wurde, wie ein X zu schreiben sei, hatten wir als Teilchen-Blog-Autoren noch abgewunken: Nicht schon wieder so eine "Darüber-lacht-das-Netz"-Geschichte! Aber nun lacht das Netz wirklich. Und spätestens der Frage, wie sich Baguettes bewegen, können wir uns nicht mehr entziehen.

Weiter"Darüber lacht das Netz mal wirklich"

 
Tobias Dorfer

John McCains Abschiedsbrief ist ein Appell gegen die Spaltung

John McCains Abschiedsbrief ist ein Appell gegen die Spaltung
John McCain (19362018) © Chip Somodevilla/Getty Images

Am vergangenen Samstag ist der US-Senator John McCain an den Folgen seines Krebsleidens gestorbens. Mit ihm ging eine starke Persönlichkeit und einer von wenigen Politiker in Washington, die ihre Überzeugungen über Parteizugehörigkeiten stellen und für die Kompromisse keine Niederlagen sind. Die New York Times bezeichnete ihn einmal als Larger-than-life-Figur, von denen es im Senat immer weniger gebe. Seine Charaktereigenschaften prägen auch den Abschiedsbrief des republikanischen Präsidentschaftskandidaten von 2008, den sein Sprecher Rick Davis nun in Phoenix verlas und in dem McCain die Amerikaner dazu aufruft, die Spaltung des Landes zu überwinden.

Weiter"John McCains Abschiedsbrief ist ein Appell gegen die Spaltung"