Tobias Dorfer

Glück ist … mit 97 Jahren Sirtaki tanzen

Vielleicht wäre der unbekannte Anrufer, der am vergangenen Sonntagnachmittag in der Düsseldorfer Altstadt die Polizei alarmierte, weil er sich durch die Musik einer Seniorendisco störte, besser kurz auf die Straße gegangen. Er hätte durch die Ratinger Straße geschaut, wo im Brauhaus "Füchschen" Altbier ausgeschenkt und der "Rheinische Tapasteller" für 8,60 Euro serviert wird. Er hätte Touristen gesehen, vielleicht einen Junggesellenabschied, und sich gefragt, ob Freude tatsächlich nur mit bedruckten T-Shirts ausgedrückt werden kann. Und wenn er dann ins Quartier Bohème geschaut hätte, der Quelle seines Ärgers, hätte er den Blick durch die geöffneten Türen in den Tanzsaal schweifen lassen können und sich gedacht: Lieber Gott, bitte lass mich bitte auch so glücklich altern!

Weiter"Glück ist … mit 97 Jahren Sirtaki tanzen"

 
Tobias Dorfer

Ich schenk‘ dir mein Innerstes

Etwa 10.000 Menschen warten alleine in Deutschland auf ein Spenderorgan. Alle acht Stunden stirbt hierzulande ein Mensch, der auf einer Warteliste steht. Menschen, die bereit sind, nach ihrem Tod eine Niere, die Leber, ihr Herz oder ein anderes Organ zu spenden, werden dringend benötigt. Zum Tag der Organspende hat deshalb der Verein Junge Helden mit der Berliner Band Laing ein etwas anderes Spendenvideo veröffentlicht, das die Wichtigkeit des Themas deutlich machen – und Ängste nehmen soll.

Weiter"Ich schenk‘ dir mein Innerstes"

 
Tobias Dorfer

So feierlich verabschiedet sich ein EU-Parlamentarier von den Abgeordneten

Europa ist für Bürokratie bekannt, für Entscheidungen, die manche nicht immer nachvollziehen können – aber Europa kann auch anders. Bevor ab dem 23. Mai ein neues EU-Parlament gewählt wird, trafen sich die Abgeordneten am Gründonnerstag noch einmal in der bisherigen Zusammensetzung in Straßburg. Und da wurde es feierlich. Denn während der Sitzung meldete sich der Abgeordnete Lojze Peterle aus Slowenien zu Wort.

Weiter"So feierlich verabschiedet sich ein EU-Parlamentarier von den Abgeordneten"

 
Tobias Dorfer

Darüber lacht das Netz mal wirklich

Auf Twitter werden in diesen Tagen die wirklich wichtigen Dinge des Lebens geklärt. Als vor ein paar Tagen die Frage debattiert wurde, wie ein X zu schreiben sei, hatten wir als Teilchen-Blog-Autoren noch abgewunken: Nicht schon wieder so eine "Darüber-lacht-das-Netz"-Geschichte! Aber nun lacht das Netz wirklich. Und spätestens der Frage, wie sich Baguettes bewegen, können wir uns nicht mehr entziehen.

Weiter"Darüber lacht das Netz mal wirklich"

 
Tobias Dorfer

John McCains Abschiedsbrief ist ein Appell gegen die Spaltung

John McCains Abschiedsbrief ist ein Appell gegen die Spaltung
John McCain (19362018) © Chip Somodevilla/Getty Images

Am vergangenen Samstag ist der US-Senator John McCain an den Folgen seines Krebsleidens gestorbens. Mit ihm ging eine starke Persönlichkeit und einer von wenigen Politiker in Washington, die ihre Überzeugungen über Parteizugehörigkeiten stellen und für die Kompromisse keine Niederlagen sind. Die New York Times bezeichnete ihn einmal als Larger-than-life-Figur, von denen es im Senat immer weniger gebe. Seine Charaktereigenschaften prägen auch den Abschiedsbrief des republikanischen Präsidentschaftskandidaten von 2008, den sein Sprecher Rick Davis nun in Phoenix verlas und in dem McCain die Amerikaner dazu aufruft, die Spaltung des Landes zu überwinden.

Weiter"John McCains Abschiedsbrief ist ein Appell gegen die Spaltung"

 
Tobias Dorfer

So nah kommen sich Autos und Radfahrer im Straßenverkehr

Radmesser: So nah kommen sich Autos und Radfahrer im Straßenverkehr
Und dann überholt der Bus viel zu eng ... © Screenshot "tagesspiegel.de"

Wer in der Hauptstadt lebt, weiß: Radfahren in Berlin ist keine Freude. Existierende Radwege sind oft viel zu schmal und lassen keinen Platz zum Überholen. Und an vielen Stellen müssen sich Radfahrer die Straßen mit Autos teilen – und dann wird es mitunter richtig gefährlich. Wie die Situation für Radfahrer in Berlin ist, zeigt der Tagesspiegel in einer interaktiven Projekt – das zudem herausfinden will, wie viel Abstand Autofahrer beim Überholen von Radfahrern lassen.

Weiter"So nah kommen sich Autos und Radfahrer im Straßenverkehr"

 
Tobias Dorfer

Warum die Bären von den Brooks Falls noch immer Lachse jagen

Besser als jede Tierdoku im Fernsehen ist ein Naturspektakel, das derzeit im US-Bundesstaat Alaska bestaunt werden kann. Dort hat die Multimediafirma Explore.org im Katmai Nationalpark fünf Kameras installiert. Sie zeigen live, wie Bären an den Brooks Wasserfällen Lachse aus dem Wasser fischen – und mitunter auch einen Lagerplatz von Bärenbabys. Tausende Naturfans haben das Spektakel bislang über den Youtube-Livestream verfolgt. (Falls Sie aktuell keine Bären sehen, finden Sie hier ein Highlights-Video.)

Weiter"Warum die Bären von den Brooks Falls noch immer Lachse jagen"

 
Tobias Dorfer

Die Geschichte hinter dem „Foto der Schande“

Vielleicht haben Sie dieses Foto in den vergangenen Tagen auch auf Twitter, Facebook oder Instagram gesehen. Es zeigt 140 tote Hunde, verstreut auf der Rennstrecke im französischen Magny-Cours. Sie wurden von ihren Besitzerinnen und Besitzern ausgesetzt, weil diese in der Urlaubszeit nicht wussten, wohin mit den Tieren – und schließlich umgebracht von der Tierschutzorganisation SPA. Das Foto sorgt derzeit, vor allem in Frankreich, für große Empörung. Und in der Tat berichtet das Bild von einer traurigen Geschichte – die allerdings häufig nicht vollständig erzählt wird.

Weiter"Die Geschichte hinter dem „Foto der Schande“"

 
Tobias Dorfer

Schockiert in allen Lebenslagen

Ein Mann und eine Frau laufen durch die Stadt. Er sieht ein hübsches Mädchen, dreht sich um, spitzt den Mund zu einem Pfiff und seine Begleiterin schaut fassungslos. Dieses Foto inspirierte im vergangenen Sommer unter dem Namen "Distracted Boyfriend Meme" unzählige Menschen zu Parodien – und tut dies bis heute. Es entfachte jedoch auch eine Debatte über Stockfotografie. Nun macht das Bild eine zweite Karriere. Denn ein Nutzer auf Twitter hat nachgeschaut, für welche Stockfotos die aufgebrachte Freundin sonst noch so Modell stand.

Weiter"Schockiert in allen Lebenslagen"