‹ Alle Einträge

Jetzt hat Google den Salat

 

Emojis werden von so vielen unterschiedlichen Menschen verwendet, dass sie quasi schon mit ihrer Existenz zum Politikum werden. Und besonders: wenn sie geändert werden. Das musste nun (mal wieder) Google erfahren.

Der Internetkonzern hat es eigentlich nur gut gemeint: Damit das Salat-Emoji auch für Veganer brauchbar ist, beschloss Google, für die Android-Geräte das gekochte Ei aus dem Salat zu entfernen. Prompt gab es wütende Reaktionen im Netz – sowie von den britischen Eierbauern: "Drehen die Leute bei Google durch? Wir verstehen, dass Veganer keine Eier essen wollen, aber in Großbritannien sind die Verkäufe um fast fünf Prozent gestiegen und viele Menschen lieben sie", ließ sich die Vereinigung British Egg Information Service von The Register zitieren.

In der Tat ist der Salat, den uns Google nun auftischt, vor allem eines: extrem langweilig. Ein paar Blättchen Grüner Salat und zwei Scheiben Tomate – da kann die Konkurrenz mehr. Apple hat, ganz veganerfreundlich, Zwiebeln und Gurken hinzugefügt, Samsung Paprika, bei Twitter gibt es sogar Oliven.

So sieht das Salat-Emoji bei Google, Apple, Twitter und Co. aus. © Screenshot Emojipedia

Dass bei Emojis allerhöchste Vorsicht geboten sein muss, hätte Google schon aus der Vergangenheit lernen können. Vor ein paar Monaten erst empörten sich zahlreiche Internetnutzer, weil beim Cheeseburger-Emoji der Käse unter der Bulette lag – und nicht nur Biertrinker störten sich daran, dass im Bierglas-Emoji zwar eine große Schaumkrone zu sehen, das Bierglas selbst allerdings nur zur Hälfte gefüllt war. Über das DNA-Emoji wurde selbst von Wissenschaftlern debattiert.

Doch zurück zum Salat-Emoji, das verdeutlicht, wie schwierig es mitunter ist, alle Internetnutzer (weltweit gibt es alleine mehr als zwei Milliarden aktive Android-Geräte) zufriedenzustellen: Vielleicht wäre die Lösung – ähnlich wie bei Gesichtern, die in verschiedenen Haut- und Haarfarben angeboten werden – ein Emoji-Salatbuffet. Dann könnte vielleicht noch ein griechischer Bauernsalat hinzugefügt werden. Oder dieser garantiert vegane Brotsalat mit geröstetem Gemüse, der – das sei hiermit versprochen – alles andere als langweilig ist.

Weitere Netzfundstücke gibt's im Teilchen-Blog.

52 Kommentare

  1.   Morrisson

    Ich werde wohl langsam alt und kann dadurch auch Leute besser verstehen, die irgendwann einfach nur noch sterben wollen. Sicher nicht unbedingt wegen der Hohlheit der Welt, aber als Grund macht sich das immer besser.

    Dank Altersweisheit oder nennen wir es Altersignoranz tangieren mich solche Themen nicht wirklich. Kleiner Hinweis an alle, die den Stuhlgang mit Trockenfrüchten bestreiten, ich habe trotzdem einen Kommentar dazu geschrieben.

    Ich gebe zu, ich verwende auch mal Emojis, passenderweise meist das Gesicht, was geqält lacht und gleichzeitig weint.

    Aber mir würde doch echt was fehlen, mich jetzt bei der Internationalem Emojidesignagentur beschweren, weil es kein Emoji gibt, das Trockenfrüchte kackt. Oder gibts das doch schon? Dann lass ich mir das auf ein T-shirt drucken.

  2.   Pier Brise

    Emojional tief betroffen, versuche ich auch zukünftig, trotz der Tristesse in der Salatschale, ein fröhlicher und optimistischer Mensch zu bleiben.

  3.   DerKleineTaschenJesus

    um seine Gefühle für Salat digital zum Ausruck bringen zu können, braucht es ein Salat Emoji.

  4.   Paden

    Was für ein bescheuerter Irrsinn……

  5.   cpt.mumpitz

    Ich wünschte es gäbe mal einen Tag an dem alle Menschen, die sich hiervon betroffen fühlen, gezwungen sind einfach mal ohne Hose herum zu laufen.

    Erstens besteht die Hoffnung, dass diese Erfahren den Problemhorizont dieser Leute mal etwas erweitert.

    Zweitens wüsste ich dann mal ganz genau wem ich in Zukunft aus dem Weg gehen sollte.

    WTF

  6.   Felix Fell

    Und wer inkludiert jetzt all die armen Seelen, die keine Tomaten essen?

  7.   Daedalus.

    Ich finde es allgemein unmöglich solche Leichenschalen abzudrucken, alles in dieser Schale hat einmal gelebt und wurde getötet.

    Man sollte nur noch anorganische oder lebendig fröhliche Motive als Emojis verwenden!

  8.   hampelman

    Kann man natürlich alles so schreiben. Man könnte aber auch noch den Tweet unter dem unten verlinkten erwähnen:

    „Jennifer 💩 🌪️ | @jenniferdaniel | 6. Juni

    Hello carnivores, vegans and everyone in between! Just want to clarify that the goal of salad emoji redesign was to create an image more faithful to unicode’s description. „A bowl of healthy salad, containing lettuce, tomato, and other salad items such as cucumber.“ Bon appetite!“

  9.   Addy9876

    „Was für ein bescheuerter Irrsinn……“

    Wenn man keine Problem hat, macht man sich halt welche. ;-)

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren