‹ Alle Einträge

Tourette versus Kuchen backen

 

Zusammen mit ihrer Mutter und zwei Tanten steht Jade O'Connell, die an Tourette erkrankt ist, in der Küche. Sie will Pavlova backen, eine typisch neuseeländische Torte mit Baiserteig. Zuerst müssen Eier aufgeschlagen werden. Durch die Zuckungen, die das Tourette-Syndrom auslöst, keine einfache Angelegenheit für die 19-Jährige. Die Eier landen überall, nur nicht in der Schüssel. Ihre Verwandten lachen mit ihr. Und auch wenn Jade O'Connell flucht und eine nach der anderen als hässlich bezeichnet, nehmen es Mutter, Oma und Tanten mit Humor.

Tourette vs. Kuchen backen
Ausschnitt aus dem Video "Baking with Tourettes and my Family"

Das YouTube-Video Baking With Tourettes and My Family hat bereits über eine Million Aufrufe. Auf ihrem Kanal "Jade O'Connell" lädt sie seit rund einem Monat mehrminütige Clips von Küchenschlachten mit der Familie hoch. Angefangen hat alles auf TikTok. Dort postet sie unter dem Motto "Tourette vs. ..." neben kurzen Videos vom Backen und Kochen auch Clips über andere Sachen, die ihr aufgrund der Tics schwerfallen, zum Beispiel das ABC aufzusagen oder sich zu schminken.

Screenshot von TikTok

Damit schafft sie es, besonders jüngere Menschen über ihre Krankheit aufzuklären, an der sie seit dem 14. Lebensjahr leidet. Doch auch wenn sie in vielen Videos über sich selbst lachen kann, ist Tourette eine psychisch und körperlich belastende Erkrankung. Auf TikTok zeigt sie deshalb ebenso, wie sie mit den Tränen kämpft, wenn eine starke Tic-Attacke einsetzt.

Nachdem für eine Pavlova genug Eier in der Schüssel sind, kommen Mehl und Zucker dazu. "Es regnet", ruft Jade O'Connell und lässt zusammen mit ihren Verwandten Mehl durch die Luft wirbeln. Sie würde gern so im Jetzt leben, so geduldig sein wie Jade O'Connell, kommentiert eine Zuschauerin unter das YouTube-Video.

In Deutschland thematisieren Jan Zimmermann und Tim Lehmann Tourette auf ihrem YouTube-Kanal "Gewitter im Kopf". Die Videos begleiten den an Tourette erkrankten Jan Zimmermann zum Beispiel bei einem Fernsehpraktikum. Mal humorvoll, mal sachlich zeigen sie den Alltag mit Tourette den rund zwei Millionen Abonnenten und wollen so über die Krankheit aufklären.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren