Wir müssen reden. Über Nazis. Ein Blog

Autoren Archiv von Kai Budler

Rassistischer Neonazi-Übergriff auf internationale Studenten in Jena

Von 20. Juni 2015 um 11:11 Uhr

In der Nacht vom 15. auf den 16. Juni 2015 kam es kurz nach Mitternacht in Jena-Lobeda zu einem schweren Übergriff durch mehrere Neonazis auf drei internationale Studenten der Fachhochschule Jena. Ein Gastbeitrag von Katharina König, MdL DIE LINKE in Thüringen. Weiter…

Kategorien: Thüringen

„Nordwind“: Rechtsrock-Band mit altbekannten Neuzugängen

Von 19. Juni 2015 um 14:26 Uhr
shot_nw

"Nordwind" 2015: Haser, Schröder, Schubert und Keudel (vlnr). Quelle: Facebook-Screenshot

Es ist lange her, dass die Rechtsrock-Band „Nordwind“ mit einer neuen Produktion ein Lebenszeichen von sich gab. Zehn Jahre nach ihrer ersten CD „Walhalla ruft“ legte die Band ihre bislang letzte Studioproduktion „Eure kranke Welt ist unsere Bühne“ vor. Abgesehen von der Neuauflage der schon 1996 veröffentlichten CD „Stolz & Stark“ als Langspielplatte herrschte Funkstille bei „Nordwind“. Weiter…

Kategorien: Bayern, bundesweit

Neonazis prügeln Engagierte bewußtlos

Von 12. Juni 2015 um 13:13 Uhr

Eisenach und der Wartburgkreis im Westen Thüringens gelten seit langer Zeit als Hochburg der extremen Rechten im Freistaat. Dies bleibt nicht ohne Folgen für Menschen, die nicht in das extrem rechte Weltbild passen , wie jetzt ein gewalttätiger Übergriff von Neonazis in Eisenach zeigt. Weiter…

Kategorien: Thüringen

Neonazis und rechte Hooligans wollen in Erfurt aufmarschieren

Von 28. April 2015 um 09:38 Uhr
Die NPD am 1. Mai 2010 in Erfurt

Die NPD am 1. Mai 2010 in Erfurt © Kai Budler

Neben extrem rechten Aufzügen zum 1. Mai in mehreren Bundesländern wollen Neonazis in Thüringen am „Tag der Arbeit“ gleich an zwei Orten aufmarschieren. Mit einer Anmeldung des Vereins „Gemeinsam stark Deutschland“ droht der Landeshauptstadt Erfurt schon am folgenden Tag ein weiterer Aufmarsch. Weiter…

Kategorien: Allgemein

Brauner Erlebnisfrühling in Thüringen

Von 24. März 2015 um 16:48 Uhr
01_orddruf nein zum heim

Freie Bahn für rassistische Hetze

In Thüringen intensiviert die extreme Rechte ihre rassistische Mobilmachung. Zu diesem Zweck arbeiten Neonazis spektrenübergreifend und überwinden auch interne Grabenkämpfe. Weiter…

Kategorien: Thüringen

Aus für Thor Steinar in Hannover

Von 12. März 2015 um 12:26 Uhr

thor steinar

Nach einem Urteil des Amtsgerichtes Hannover darf in dem „Tonsberg“-Laden in Hannover keine „Thor Steinar“-Bekleidung mehr verkauft werden. Andernfalls drohen ein Bußgeld oder Ordnungshaft. Weiter…

Kategorien: Niedersachsen

Rassistische Stimmung gegen Asylunterkunft in Erfurt

Von 10. Februar 2015 um 21:56 Uhr

 

sm head erfurt

Nach der provisorischen Unterbringung von 48 Asylbewerbern in einem leer stehenden Schulgebäude in dem Erfurter Stadtteil Herrenberg wittern Neonazis gute Chancen für eine rassistische Mobilmachung und verwandeln eine Anwohnerveranstaltung in einen Heimsieg. Kein Einzelfall in der bundesdeutschen Entwicklung. Weiter…

Kategorien: Thüringen

Rechtsrockkonzert in Sachsen geplant

Von 5. November 2014 um 16:05 Uhr
Lunikoff beim "Rock für Deutschland" in Gera 2009. Foto: Infothek Dessau

Lunikoff beim "Rock für Deutschland" in Gera 2009. Foto: Infothek Dessau

Ausgerechnet am Vorabend des Jahrestages der Reichspogromnacht wollen Neonazis ein großes Rechtsrockkonzert im sächsischen Voigtland durchführen. Hinter der Veranstaltung stecken zwei Landesverbände der extrem rechten Partei „Die Rechte“. Weiter…

Kategorien: Sachsen

Neonazis, Rocker und “Die Rechte”

Von 24. September 2014 um 11:49 Uhr
messerschmidt

Neonazi Mario Messerschmidt schickte aus der Haft Drohbriefe © Kai Budler

In dem 700-Einwohner Dorf Güntersen in Südniedersachsen mehren sich die Umtriebe von Neonazis. Nun soll in dem Dorf bei Göttingen ein Aufmarsch zu Ehren von Horst Wessel stattfinden. Weiter…

Kategorien: Niedersachsen

Gewalteskalation vor Anti-Nazi-Demo

Von 27. Februar 2014 um 16:39 Uhr

107116

Kurz vor einer Demonstration gegen Rassismus im sachsen-anhaltinischen Merseburg ist erneut ein Mann mit Migrationshintergrund von Neonazis überfallen worden. Es ist der dritte rassistische Überfall innerhalb einer Woche in der Stadt im Saalekreis. Weiter…

Kategorien: Sachsen-Anhalt