Wir müssen reden. Über Nazis. Ein Blog

Autoren Archiv von Timo Müller

Neonazis wollen an „Hitlers Geburtstag“ in Nürnberg aufmarschieren

Von 8. April 2015 um 14:05 Uhr
"Nügida"-Anhänger bei einer Demonstration in Nürnberg  ©Timo Müller

"Nügida"-Anhänger bei einer Demonstration in Nürnberg ©Timo Müller

Für den 20. April hat die neonazistische Gruppe „Nügida“ einen Demonstrationszug in Nürnberg angemeldet. Das Datum ist kein Zufall, 70 Jahre nach dem Tod des Diktators Adolf Hitler wollen Rechte den Anlass nutzen, um in der einstigen „Stadt der Reichsparteitage“ durch die Straßen zu ziehen. Die Behörden prüfen ein Verbot. Weiter…

Kategorien: Bayern

Farb-Attacke auf Wohnhaus von Fürther Antifaschisten

Von 26. März 2015 um 16:26 Uhr
Die Täter warfen mit blauer Farbe gefüllte Gegenstände auf die Hauswand  © Timo Müller

Die Täter warfen mit blauer Farbe gefüllte Gegenstände auf die Hauswand © Timo Müller

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist das  Haus einer Fürther Familie beschmiert worden, die sich gegen Rassismus engagiert. Seit Jahren beschädigen Neonazis das Eigentum von fränkischen Nazigegnern. Bislang konnte noch kein Täter dingfest gemacht werden. Weiter…

Kategorien: Bayern

Nügida: Nur ein Häuflein rechter Hetzer

Von 10. März 2015 um 01:42 Uhr
Nur vierzig Rechte marschierten bei Nügida mit. Ihnen standen deutlich mehr Gegendemonstranten gegenüber | Foto: Müller

Nur vierzig Rechte marschierten bei Nügida mit. Ihnen standen deutlich mehr Gegendemonstranten gegenüber © Müller

Am Montagabend versammelten sich rund vierzig Personen aus dem rechten Spektrum zum zweiten Aufmarsch des Nürnberger Pegida-Ablegers Nügida. Die Organisatoren kommen aus dem neonazistischen Spektrum. Rund 800 Gegendemonstranten pfiffen die Rechten aus. Es kam zu größeren Verkehrsbehinderungen. Weiter…

Kategorien: Bayern

Neonazi-Angriff auf feministische Demonstration in Nürnberg

Von 7. März 2015 um 20:03 Uhr
Neonazis beim Angriff  | Foto: Timo Müller

Neonazis beim Angriff | Foto: Timo Müller

Am Samstagabend haben Neonazis eine feministische Demonstration angegriffen. Es kam zu Pfeffersprayattacken und Festnahmen. Zuvor hat die Kleinstpartei „Die Rechte“ für die Freilassung eines Holocaustleugners demonstriert. Weiter…

Kategorien: Bayern

Steht Nügida vor einer Spaltung?

Von 17. Februar 2015 um 13:09 Uhr
egetmeyer als Redner bei einer Kundgebung in München (Foto: Tim Karlson/aida-archiv)

Tegetmeyer als Redner bei einer Kundgebung in München (Foto: Tim Karlson/aida-archiv)

Schon am Tag nach dem ersten gescheiterten Aufmarsch des Nürnberger Pegida-Ablegers „Nügida“ kommt es zu Unstimmigkeiten. Nügida-Redner Gernot Tegetmeyer verbreitet eine „Öffentliche Erklärung zu Nügida“. Seine Forderung: Aktive Neonazis sollen sich aus dem Orga-Team von Nügida zurückziehen. Weiter…

Kategorien: Bayern

Nürnberger verhindern Nügida-Aufmarsch [mit Bildergalerie]

Von um 00:53 Uhr
Nügida-Anhänger konnten nicht ungestört marschieren      | Foto: Müller

Nügida-Anhänger konnten nicht ungestört marschieren | Foto: Müller

Mehr als 2000 Gegendemonstranten verhinderten den ersten „Spaziergang“ des Nürnberger Pegida-Ablegers „Nügida“. Auf der Seite der Islamhasser fanden sich rund 120 Demonstranten ein, viele davon aus dem extrem rechten Spektrum. Es kam zu Angriffen auf Polizeibeamte und Festnahmen. Die Organisatoren des Aufmarsches sind dem neonazistischen Spektrum zuzuordnen. Weiter…

Kategorien: Bayern

NSU-Angeklagter marschierte bei „Bagida“ mit

Von 15. Januar 2015 um 14:30 Uhr
NSU-Angeklagter E. beim Aufmarsch in München  | Foto: Robert Andreasch

NSU-Angeklagter E. beim Aufmarsch in München © Robert Andreasch

Am Montagabend versammelten sich rund 1500 Islamhasser, Rechtspopulisten und Neonazis zur Demonstration des bayerischen Pegida-Ablegers Bagida („Bayern gegen die Islamisierung des Abendlandes“). Mit dabei: André Eminger, Mitangeklagter im NSU-Prozess. Auch verurteile Rechtsterroristen waren mit von der Partie. Weiter…

Kategorien: Bayern

Nach Brandanschlag in Vorra: Große Demonstration gegen Rassismus

Von 15. Dezember 2014 um 12:42 Uhr
Nach dem Brandanschlag demonstrierten rund tausend Menschen gegen Rassismus | Foto: Müller

Nach dem Brandanschlag demonstrierten rund tausend Menschen gegen Rassismus © Timo Müller

Nach den Brandanschlägen auf geplante Flüchtlingsunterkünfte in Vorra gingen am Samstagabend über tausend Menschen gegen Rassismus auf die Straße. Am Sonntag bildeten hunderte Einwohner eine Menschenkette um eines der angegriffenen Gebäude. Die Polizei hat derweil eine Sonderkommission gebildet und bittet um Mithilfe. Weiter…

Kategorien: Bayern

„Wir wollen keine Asylantenschweine“

Von 25. Oktober 2014 um 19:44 Uhr
Neonazis marschierten durch Bamberg | Foto: Timo Müller

Neonazis marschierten durch Bamberg | Foto: Timo Müller

Rund 200 Neonazis formten sich in Bamberg zu einem Marsch gegen „Asylmissbrauch“. Bis zuletzt versuchten die Ultrarechten den Aufzug als „Bürgerdemonstration“ zu deklarieren. Weit über tausend Gegendemonstranten störten den Aufmarsch lautstark. Weiter…

ARD-Radiofeature: „Nazi-Netzwerk NSU“

Von 23. Oktober 2014 um 22:13 Uhr
Die ausgebrannte Wohnung der NSU-Terroristen in Zwickau | Foto: André Karwath

Die ausgebrannte Wohnung der NSU-Terroristen in Zwickau | Foto: André Karwath

Seit mittlerweile eineinhalb Jahren wird am Münchner Oberlandesgericht der sogenannte „NSU-Prozess“ verhandelt. Die Bundesanwaltschaft geht trotz vieler Indizien und offensichtlicher Verstrickungen in Neonazi-Netzwerke weiterhin von einem Trio aus, das über einzelne Unterstützer verfügte. Ein ARD-Beitrag befasst sich nun mit der Frage: Bestand der NSU tatsächlich nur aus einem Trio, oder steckte ein internationales Netzwerk hinter der Terrorgruppe? Weiter…