Wir müssen reden. Über Nazis. Ein Blog
Kategorie:

Brandenburg

Berliner Polizei verhindert Konzert von Nazirapper

Von 1. September 2014 um 15:01 Uhr
Patrick Killat bei einem blockierten NPD-Aufmarsch in Berlin im April 2014 © Theo Schneider

Patrick Killat bei einem blockierten NPD-Aufmarsch in Berlin im April 2014 © Theo Schneider

In der Nacht zu Sonntag löste die Polizei in Berlin-Mitte ein Treffen von rund 30 Rechtsextremen auf, die ein Konzert planten. Unter den Teilnehmern befand sich auch Nazirapper Patrick „Villain051“ Killat, der vor allem durch rassistische Hetze gegen Geflüchtete in Hellersdorf Bekanntheit erlangte. Weiter…

Kategorien: Berlin, Brandenburg

Kita feuert Neonazi-Erzieherin

Von 29. Juli 2014 um 19:57 Uhr
Thiazi

Die Erzieherin soll eine führende Rolle in Deutschlands größtem Neonaziforum “Thiazi” eingenommen haben.

Entsetzen im Brandenburgischen Treuenbrietzen und Brück: Eine Rechtsextreme arbeitete als Erzieherin in einer christlichen Kita. Inzwischen wurde die Frau entlassen. Sie bestreitet, rechtsradikal zu sein. Doch die Beweise sind erdrückend. Weiter…

Kategorien: Brandenburg

Wieder gewalttätiger Zwischenfall mit Berliner NPD-Chef

Von 17. Juli 2014 um 15:20 Uhr
Berliner NPD-Chef Sebastian Schmidtke während der Pfeffersprayattacke seines Fahrers © Indymedia

Berliner NPD-Chef Sebastian Schmidtke während der Pfeffersprayattacke seines Fahrers © Indymedia

Er kann es offenbar nicht lassen: Der Berliner NPD-Landesvorsitzende Sebastian Schmidtke soll gestern im Rahmen einer Unterschriftensammlung im Brandenburgischen Strausberg Gegendemonstranten mit Pfefferspray attackiert haben. Seit Monaten macht der Berliner NPD-Chef in erster Linie durch Straftaten auf sich aufmerksam. Weiter…

Kategorien: Berlin, Brandenburg

Nazi-Rapper auf Propaganda-Tour

Von 15. Juli 2014 um 15:21 Uhr
Screenshot: PNN

Nazi-Rapper Patrick Killat alias „Villain051“ (rechts) Screenshot: PNN

Am Sonntag haben Neonazis in mehreren Bundesländern eine Propagandaaktion durchgeführt. Neben Brandenburg und Berlin waren auch Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Niedersachsen und Schleswig- Holstein betroffen. Dabei stellten die Neonazis schwarze Holzkreuze mit Zetteln auf, die an mehrere Tausend Deutsche erinnern sollen, die angeblich von Ausländern getötet worden sein sollen. Bereits im Vorfeld waren die Sicherheitsbehörden informiert, bei Facebook riefen die Neonazis den Sonntag zum „Volkstrauertag der Deutschen“ aus. In Neuruppin randalierten die beteiligten Rechtsextremisten vor einem alternativen Zentrum. Weiter…

Kategorien: Brandenburg

Die bayerische Neonaziszene verliert einen führenden Kopf

Von 12. Juli 2014 um 22:06 Uhr
Neonazi Matthias Fischer im Mai 2012 bei einem rechten Aufmarsch  ©Timo Müller

Neonazi Matthias Fischer im Mai 2012 bei einem rechten Aufmarsch ©Timo Müller

Die bayerische Neonaziszene gehört zu den aktivsten und militantesten Neonaziszenen Deutschlands. Bundesweit bekannt vor allem für ihre Anti-Antifa Tätigkeiten. Nun verliert die Szene einen ihrer wichtigsten Köpfe: Der führende Aktivist Matthias Fischer verlässt Bayern und kehrt zurück nach Brandenburg. Weiter…

Kategorien: Bayern, Brandenburg

#1MaiNazifrei- Eine Zusammenfassung

Von 2. Mai 2014 um 19:46 Uhr

head smFast 2.000 extrem Rechte marschierten am 1. Mai bundesweit auf. An allen Orten überragte der Gegenprotest die Zahl der Neonazis um ein Vielfaches. Teils kam es zu erheblichen Einschränkungen der extrem rechten Demonstrationen. Weiter…

„Die Rech­te“ weiter in Brandenburg aktiv

Von 11. Februar 2014 um 20:18 Uhr
„Die Rechte“-Kreisverbandsvorsitzender Robert Gebhardt (rechts) mit eingesticktem KMOB-Logo auf der Mütze. Foto: Danny Frank

„Die Rechte“-Kreisverbandsvorsitzender Robert Gebhardt (rechts) mit eingesticktem KMOB-Logo auf der Mütze. Foto: Danny Frank

Offenbar hat sich am 01. Februar 2014 ein wei­te­rer Ableger der Neonazi-​Partei „Die Rechte“ kon­sti­tu­iert. Das ist der Internetpräsenz der Partei des Landesverbandes Brandenburg vom 4. Februar zu entnehmen. Weiter…

Kategorien: Brandenburg

V-Mann-Affäre im Berliner Landeskriminalamt

Von 29. Januar 2014 um 18:30 Uhr

Der frühere Neonazi Nick Greger behauptet, dass ihn im Herbst 2013 zwei Berliner Beamte aufforderten, keine Auskünfte zum früheren V-Mann „Piatto“ des Brandenburger Verfassungsschutzes zu geben. Sollte vertuscht werden, dass es einen weiteren Neonazi-Spitzel des LKA gibt? Weiter…

Kategorien: Berlin, Brandenburg

2014 – die wichtigsten Veranstaltungen der extremen Rechten

Von 12. Januar 2014 um 14:37 Uhr
Das Gericht hat den Traum der rechtsextremen Einheitspartei vorerst gestoppt © Getty

Für 2014 stehen zahlreiche extrem rechte Veranstaltungen an © Getty

Mit Beginn des Jahres deuten sich einige Veränderungen innerhalb der extremen Rechten an. Egal, wie sich dies im Jahr 2014 entwickeln wird, es stehen bereits jetzt zahlreiche Veranstaltungen der Neonazi-Szene fest. Wir haben für euch die wichtigsten Termine zusammengetragen. Weiter…

„Die Rechte“ protestiert gegen angeblich geplantes Flüchtlingsheim

Von 6. Januar 2014 um 17:52 Uhr
„Die Rechte“ marschiert auf dem Marktplatz auf, um gegen angebliches Flüchtlingsheim zu protestieren. Foto: Danny Frank

„Die Rechte“ marschiert auf dem Marktplatz auf, um gegen angebliches Flüchtlingsheim zu protestieren. Foto: Danny Frank

Unter dem Motto „Asylantenheim – Wir sagen nein!“ führte der Landesverband der Partei „Die Rechte“ am Sonnabend eine Kundgebung auf dem Markt in Bad Freienwalde (Märkisch-Oderland) durch. Dabei stießen die „Rechten“ allerdings auf Widerstand. Weiter…

Kategorien: Berlin, Brandenburg