‹ Alle Einträge

16. Prozesstag – Brand der Zwickauer Wohnung

 

Juni:Juli_Münchnen

Am 16. Prozesstag ging es weiter um den Brand, den Beate Zschäpe gelegt haben soll. Die Handwerker, die in der Dachgeschosswohnung des Zwickauer Mietshauses arbeiteten wurden befragt. Dabei ging es um viele Details und um die Frage, ob die Angeklagte Beate Zschäpe wusste, dass sich Menschen im Haus befanden, als sie mutmaßlich den Brand legte.

Eigentlich wollte Richter Manfred Götzl alle vier vorgeladenen Zeugen vernehmen. Doch der Verhandlungstag zog sich in die Länge. Noch während der Befragung des dritten Zeugen beendete Götzl den Verhandlungstag. Weiter geht es am Dienstag, den 2. Juli.

Einen ausführlichen Bericht zum 16. Verhandlungstag gibt es hier von unserem Autor Tom Sundermann.

1 Kommentar


  1. Komisch, der Verhandlungstag zog sich in die Länge und trotzdem wurde man nicht fertig.
    Vielleicht zogen sich ja auch die Befragungen oder der Prozessablauf in die Länge und nicht der Tag?
    Diese leicht gelangweilt Darstellung lässt das Blog übrigens langsam als Pflichtübung erscheinen. Die Krönung dazu ist dann der Verweis „Was los war kann man anderswo lesen“, besser macht man sich nicht obsolet.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren