‹ Alle Einträge

56. Verhandlungstag – Zeugen Zwickauer Umfeld

 

IMG_1745

Am heutigen Donnerstag waren mehrere Zeugen aus dem Umfeld der Polenzstraße in Zwickau geladen. Dort lebte die mutmaßliche Terrorgruppe von 2001 bis 2008, also bis zum Umzug in die letzte gemeinsame Wohnung in der Frühlingstraße in Zwickau.

Eine ehemalige Nachbarin beschrieb Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt als zurückgezogen mit Vorliebe zu „Schießspielen“ am Computer. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe sei stets sehr nett, freundlich und hilfsbereit gewesen.

Die drei seien „immer viel weg gewesen“ und ein- bis zweimal im Jahr mit einem Wohnmobil weggefahren. Ein anderer Ex-Nachbar, der einige Hauseingänge weiter wohnte, berichtete ebenfalls von einem Wohnmobil, das dort einmal gestanden sei.

Hier ein ausführlicher Prozessbericht von unserem Autor Tom Sundermann. Weitere Berichte über den Verhandlungstag fassen wir morgen im NSU-Medienlog zusammen.

 

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren