‹ Alle Einträge

Keine Berichte zum NSU-Prozess

 

Auch am Montag, 23. April, gibt es keine Berichte in den deutschen oder englischsprachigen Onlinemedien.

An jedem Werktag sichten wir für das NSU-Prozess-Blog die Medien und stellen wichtige Berichte, Blogs, Videos und Tweets zusammen. Wir freuen uns über Hinweise via Twitter mit dem Hashtag #nsublog – oder per E-Mail an nsublog@zeit.de.

Das nächste Medienlog erscheint am Dienstag, 24. April 2018.

2 Kommentare

  1.   Weltenbuergerin

    Klären Sie mich auf…..

    Bis wann muss dieser Prozess beendet sein? So lange kann das ja wohl nicht mehr dauern. Obwohl die Angeklagte wohl darauf „wartet“. Was für eine Farce. Sie, die Angeklagte, zeigt sich wohlonduliert ansonsten stumm. Wechselt die RA und findet, dass sie nichts sagen muss. Ist wohl auch so.

    Was für eine Posse.

    Schonmal „Danke“ für die Antwort.

  2.   Hill

    @Weltenbuergerin
    Ein Angeklagter hat das Recht zu schweigen.
    Das Gericht hat die Aufgabe die Taten nachzuweisen aber auch die Pflicht etwaiges was Entlastet zu berücksichtigen.
    Jeder hat das Recht einen Anwalt seines Vertrauens zu beauftragen was aber noch lange nicht bedeutet das dieses Anwälte vom Staat bezahlt werden.
    Und die meisten Verzögerungen liegen nicht an den Angeklagten sondern erfolgten durch die Anträge der Nebenkläger.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren