Lesezeichen

In Kairo kostet ein iPhone 1.066 Stunden und 12 Minuten

In Kairo kostet ein iPhone 1.066 Stunden und 12 Minuten
Für viele Europäer ist ein iPhone ein normaler Gebrauchsgegenstand. In vielen anderen Länder ist der Kauf eines iPhones jedoch mit monatelanger Arbeit verbunden © Xavier Wendling/Unsplash

Stellen Sie sich vor, Sie besäßen kein Smartphone. Keine Whatsapp-Gruppen, kein Google Maps und kein ZEIT ONLINE mehr. Ein unerträglicher Gedanke? Wir verstehen Sie. Für viele von uns sind Smartphones eine Selbstverständlichkeit – doch das ist längst nicht überall in der Welt so. Das verdeutlichen Daten der Investmentbank UBS. Sie zeigen, wie lange Menschen in unterschiedlichen Städten der Welt arbeiten müssen, um sich ein iPhone X kaufen zu können. Am meisten sind es in Kairo, nämlich 133,3 Werktage. Das sind 1.066 Stunden und 12 Minuten.

Weiter"In Kairo kostet ein iPhone 1.066 Stunden und 12 Minuten"

 

Sechs Dinge, die ich in meiner Pilotenkarriere gelernt habe

Piloten: Sechs Dinge, die ich in meiner Karriere gelernt habe
Screenshot: Vox.com

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Mark Vanhoenacker klein war, klebten an der Decke seines Kinderzimmers in Massachusetts Sterne, die in der Nacht leuchteten. Darunter hängte er Modellflugzeuge. "Ich glaube, der Traum kommt zu einem, wenn man sehr jung ist", erzählt der mittlerweile seit 15 Jahren aktive Pilot in einem Interview mit der ZEIT. Vanhoenacker ist Captain einer Boeing 747 und Autor von Skyfaring, einer Hymne auf das Fliegen. Für das US-Magazin Vox hat er sechs Dinge aufgeschrieben, die er in seiner Pilotenkarriere gelernt hat, und diese mit spektakulären Fotos ergänzt.

Weiter"Sechs Dinge, die ich in meiner Pilotenkarriere gelernt habe"