‹ Alle Einträge

Pause im Prozess: Vernehmung von Andreas Ra. verschoben

 

Die für Dienstag geplante Sitzung fällt aus. Die Vernehmung von Andreas Ra. werde aufgrund der Erkrankung des Zeugen verschoben, teilte die Pressestelle des Münchner Oberlandesgerichts mit. Wann der ehemalige Gewährsmann des Thüringer Verfassungsschutzes und mutmaßliche Unterstützer des NSU-Trios bei seiner Flucht aus Jena 1998 erneut geladen wird, ist noch unklar. Der Prozess wird am Mittwoch planmäßig fortgesetzt.

Als Zeugen sind dann vier Polizisten geladen, die Telefongespräche und SMS von Handys des NSU untersucht haben. Sie sollen einen Einblick in Beate Zschäpes Kommunikation am Todestag ihrer Komplizen Mundlos und Böhnhardt geben. Als weitere Zeugin ist eine Bankangestellte geladen, die den Überfall von Mundlos und Böhnhardt auf eine Eisenacher Sparkasse am 4. November 2011 miterlebt hat.