‹ Alle Einträge

Wohlleben-Verteidiger provoziert vor Gericht – Das Medienlog vom Donnerstag, 17. Mai 2018

 

Das Plädoyer für den Mitangeklagten Ralf Wohlleben zieht sich: Den ganzen Mittwoch über sprach Anwalt Olaf Klemke. Dabei fuhr er scharfe Angriffe gegen den Kronzeugen Carsten S. und die Bundesanwaltschaft.

„Oberstaatsanwalt Jochen Weingarten brauchte heute ein dickes Fell“, bilanziert Thies Marsen vom Bayerischen Rundfunk. Ihm warf Klemke vor, S. bei der Befragung falsche Erinnerungen eingepflanzt zu haben.

An jedem Werktag sichten wir für das NSU-Prozess-Blog die Medien und stellen wichtige Berichte, Blogs, Videos und Tweets zusammen. Wir freuen uns über Hinweise via Twitter mit dem Hashtag #nsublog – oder per E-Mail an nsublog@zeit.de.

„Der Szeneanwalt aus Cottbus provoziert gern“, schreibt Julia Jüttner von Spiegel Online. Er habe sich „versteckter Propaganda und hämischer Bemerkungen“ bedient. Und das in schrillen Tönen: Der Anwalt habe seinen Vortrag mit „bizarren Wortbildern“ gespickt.

Über den Prozesstag berichtet auch die Süddeutsche Zeitung.

Das nächste Medienlog erscheint am Freitag, 18. Mai 2018.

 

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Anmelden Registrieren