Das Musik-Blog zwischen Disko und Diskurs
Kategorie:

Rock

Hände am Hals des Hörers

Von 17. Oktober 2014 um 10:14 Uhr

Wenn sich der Schrägmeister Scott Walker und die Kuttenträger von Sunn O))) zusammentun, muss Großes entstehen. Ihr Album “Soused” erforscht Klangwelten, die noch niemand zuvor betreten hat.

© Phil Laslett

© Phil Laslett

Scott Walker ist eines der größten Mysterien der Popgeschichte. Der Mann mit dem himmlischen Bariton, der eine Karriere als ernsthafte Beatles-Konkurrenz sausen ließ, um fortan möglichst unzugängliche Avantgarde-Musik zu machen und sich seit Jahrzehnten verweigert aufzutreten. Und Sunn O))) ist eines der gewagtesten Experimente der Popgeschichte. Weiter…

Kategorien: Ambient, Metal, Rock

Sex aus der Chipstüte

Von 19. September 2014 um 08:00 Uhr

Alt-J sind die emsigsten Streber der englischen Rockmusik. Ihr zweites Album “This Is All Yours” unterstreicht das mit einer überwältigenden Leistungsschau. Leider will es auch erotisch sein.

© Laura Coulson

© Laura Coulson

Dass man über Sex nur auf Englisch singen kann, gehört zu den tocotronischen Erkenntnissen, die sich im Lauf der Jahre bewährt haben. Dass deshalb noch lange nicht alle Engländer über Sex singen können, beweisen Alt-J mit dem Song Every Other Freckle auf ihrem neuen Album This Is All Yours. Weiter…

Kategorien: Rock

Mutter zuhören!

Von 15. September 2014 um 17:59 Uhr

“Wer hat schon Lust zu denken, wie sie denken, die uns hassen?” Auch das zwölfte Album der Berliner Band Mutter stellt die richtigen Fragen zum Menschsein, zwischen punkrockkurz und pophymnenbreit.

© Clouds Hill

© Clouds Hill

Wahrhaft maßgeblich zu sein, über den Augenblick des Hörens hinaus bedeutsam, nicht gerade kommerziell, aber atmosphärisch erfolgreich – das gilt in den Höhenlagen der Popkultur als höchste Auszeichnung. Weiter…

Kategorien: Pop, Rock

Trübsinn in Technicolor

Von 5. September 2014 um 10:46 Uhr

Die New Yorker Joy-Division-Nachkommen von Interpol haben eine Schaffenspause hinter sich. Auf ihrem neuen Album El Pintor klingen sie wieder wie vor zehn Jahren. Gut oder schlecht?

© SoftLimit/PIAS/Cooperative

© SoftLimit/PIAS/Cooperative

Diese Alarm schlagenden Gitarren, die beständig an den Nerven zerren. Dieser die ganz großen Bögen beschreitende Gesang, der stets ins Pathos zu kippen droht. Diese getragenen Melodien, die nie auf den Punkt zu kommen scheinen. Ja, Interpol muss man wohl mögen. Weiter…

Kategorien: Rock

Rockender Schlendrian

Von 3. September 2014 um 08:00 Uhr

Der 27-jährige Kalifornier Ty Segall produziert Alben im Akkord. Sein neustes ist eine Liebeserklärung an die kalifornische Rockmusik der Siebziger. Und ein Abgesang auf ihre Schöpfer.

© Drag City

© Drag City

Ty Segall ist der fleißigste Rockmusiker Amerikas, aber erst während der Arbeit an seiner neuen Platte Manipulator begann er, sich wirklich anzustrengen. Fünf Alben in zwei Jahren hatte der 27-jährige Kalifornier zuvor veröffentlicht. Weiter…

Kategorien: Rock

Trotz und Wasser

Von 27. August 2014 um 08:00 Uhr

Wie geht’s dem deutschen Emopunk? Grand Griffon aus Hamburg könnten die einzigen sein, die ihn noch beherrschen. Wenn sie sich bloß nicht so im Selbstmitleid suhlten.

© Zeitstrafe

© Zeitstrafe

Es ist kein gutes Jahr für den Emopunk, aber das kommt ihm gerade recht. Wenn die alten Kumpels meinen, sich nun dem weisen Rock oder kühlen Postpunk widmen zu müssen, treten ihnen Grand Griffon gern beleidigt nach. Weiter…

Kategorien: Punk, Rock

Früher war der Rock härter

Von 15. August 2014 um 08:00 Uhr

Seit zehn Jahren werden The Gaslight Anthem für ihre rohe Empfindsamkeit gefeiert. Langsam werden sie sanfter, wie das neue Album Get Hurt zeigt. Spielen sie bald Country?

© Universal Music

© Universal Music

Die vielleicht ausdrucksstärksten Textzeilen zeitgemäßer Popmusik zum Alterswerk verdienter Rockmusiker stammen vermutlich von zwei deutschen Kunstkollektiven: Männer, betitelten die grandiosen Fishmob vor vielen Jahren eine frühe Platte, können seine Gefühle nicht zeigen. Weiter…

Kategorien: Rock

Lieder aus Feindschaft

Von 4. August 2014 um 08:00 Uhr

Spoon sind das unversöhnliche Rock’n’Roll-Gewissen der USA. Auch ihr neues Album verbietet sich jede Altersmilde und zeigt die Band doch als große Soul-Gönner.

© Tom Hines

© Tom Hines

Der texanische Rockmusiker Britt Daniel hat viele Stärken. Vergeben und Vergessen gehören nicht dazu. Als seine Band Spoon Ende der neunziger Jahre mit dem einzigen Major-Label-Album ihrer Karriere floppte und von ihrem Förderer Ron Laffitte fallengelassen wurde, schrieb Daniel gleich zwei eindeutig adressierte Songs über den Talentscout Weiter…

Kategorien: Pop, Rock

Renitenz und gute Laune

Von 1. August 2014 um 09:32 Uhr

Die Beatsteaks nehmen mal wieder Kurs auf die Charts. Warum halten das eigentlich immer noch alle für Punkrock? Hier kommen lediglich die drei großen M der Erfolgsplanung zum Zug.

© Birte Filmer

© Birte Filmer

Punk und Punkrock zu verwechseln gehört eindeutig in die Top Ten der großen Missverständnisse zeitgenössischer Musik. Während Punk Teil einer vergleichbar unterkomplexen Attitüde ist (weshalb viele sagen: deren generelle Abwesenheit), zeigt sich Punkrock als Ausbeutung eines seiner Einzelaspekte Weiter…

Kategorien: Rock

Da werden die Bohnen im Blechnapf verrückt

Von 23. Juli 2014 um 14:41 Uhr

Die australische Band Graveyard Train entstaubt den Wilden Westen. Ihr Album “Hollow” reitet auf Country und Alternative Rock durch die Prärie.

© Off the record

© Off the record

Gibt es in Australien eigentlich Cowboys? Und falls doch – heißen die dann etwa Sheepboys und sind ganz anders drauf als ihre rindertreibenden Kollegen aus dem Wilden Westen? Weiter…

Kategorien: Country, Rock